Zucchininudeln mit Erdnusssoße - so geht's

Low Carb-Pastagenuss: Statt aus Nudelteig werden die Spaghetti für dieses asiatisch inspirierte Essen nämlich aus Zucchini gemacht. Dazu schmecken Erdnusssoße und knusprig gebratener Tofu.

Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung .
So geht's! 

Das brauchst für die Zucchininudeln:

Für die Erdnusssoße:

Für die Nudeln:

  • 340 g Tofu
  • 1 EL Sesamöl
  • 1 Zucchini
  • 1 EL Sesam
  • 2 EL Frühlingszwiebel
 

So geht's:

  1. Für die Erdnusssoße alle Zutaten in der Küchenmaschine oder mit einem Pürierstab fein mixen.
  2. Tofu in Würfel schneiden und mit etwas Sesamöl goldbraun anbraten. Ungefähr 100 g von der Erdnusssoße hinzugeben und köcheln lassen bis der Tofu die Soße aufgenommen hat.
  3. Mit einem Spiralschneider* oder Gemüseschneider die Zucchini in feine Streifen schneiden. Die Zucchininudeln In einer Schüssel mit der restlichen Erdnusssoße vermengen. Den gebratenen Tofu dazu geben. Mit Sesam und Frühlingszwiebel garnieren.

*Affiliate-Link


Schauen Sie bei unserem neusten Artikel über Sprialschneider vorbei: Zum Artikel

Kategorie & Tags
Mehr zum Thema
Copyright 2020 LECKER.de. All rights reserved