Zucchinipuffer – das einfache Rezept

Zucchinipuffer
Zucchinipuffer sind ein tolles Alltagsgericht, Foto: Food & Foto Experts

Knusprig und lecker! Zucchinipuffer sind von außen schön kross, von innen saftig und schmecken sowohl als Beilage oder mit einem Dip und Salat serviert als vollwertige Mahlzeit. So geht’s Schritt für Schritt:

 

Zucchinipuffer – Zutaten für 4 Personen:

 

Zucchinipuffer – Schritt 1:

Mehl in einer Schüssel mit Pfeffer und ca. 1 TL Salz mischen. Milch, Sahne und Eier verquirlen. Unter Rühren nach und nach zum Mehl gießen und zu einem glatten Teig verrühren. Ca. 10 Minuten quellen lassen.

 

Zucchinipuffer – Schritt 2:

Zucchiniraspel ausdrücken
Durch weniger Flüssigkeit im Gemüse werden die Puffer schön knusprig, Foto: Food & Foto Experts

Währenddessen Zucchini putzen, waschen und fein raspeln. In ein sauberes Küchentuch geben und die Flüssigkeit gut ausdrücken.

 

Zucchinipuffer – Schritt 3:

Öl portionsweise in einer großen Pfanne erhitzen. Pro Zucchinipuffer ca. 1 gehäuften EL Zucchinimasse hineingeben, etwas flacher drücken und von jeder Seite 3–4 Minuten backen. Fertige Puffer herausnehmen, auf Küchenpapier abtropfen lassen und im heißen Ofen (ca. 50°C) warm stellen.

 

Zucchinipuffer – mit Kräuterquark noch besser

Nicht nur als Beilage schmecken Zucchinipuffer besonders lecker – mit einem frischen Salat, angemacht mit Vinaigrette und Kräuterquark entsteht ganz einfach ein tolles Mittag- oder Abendessen für jeden Tag.

Für den Kräuterquark nimmst du einfach Quark in bevorzugter Fettstufe (besonders lecker mit 20 % Fett) und rührst ihn nach Belieben mit klein gehackten Kräutern, Knoblauch, Salz und Pfeffer an. Für die Konsistenz gegebenenfalls mit ein wenig Milch verrühren – fertig ist der Dip zu den Zucchinipuffern.

 

Zucchinipuffer in der Low Carb-Version

Damit Zucchinipuffer zum schnellen Low Carb-Rezept werden, muss das Rezept angepasst werden. Für die kohlenhydratarme Variante rührst du den Teig aus drei Eiern, 2 EL Mandelmehl, 60 g geriebenen Parmesan sowie Salz und Pfeffer zusammen. Die Zucchinipuffer anschließend wie oben beschrieben zubereiten, anbraten und genießen. Lass es dir schmecken!

 

Video-Tipp

 

Hier geht's zu den Zucchini-Spinat-Puffern >>

Kategorie & Tags
Mehr zum Thema
Vielen Dank, dass dir unsere Rezepte und Artikel auf
www.LECKER.de gefallen.
Wir freuen uns auf deinen nächsten Besuch!
Copyright 2015 LECKER.de. All rights reserved