„De Nada“-Ensalada

Aus LECKER-Sonderheft 3/2020
0
(0) 0 Sterne von 5
„De Nada“-ensalada Rezept

Einfach nur Ofen-Paprika, geröstete Pinienkerne und Salatgemüse mit herrlich pikanter Koriander-Jalapeño-Salsa anrichten und „Buen provecho!“

Zutaten

Für Personen
  • 2   rote Zwiebeln 
  • 3   Knoblauchzehen 
  • 250 Snachpaprikaschoten 
  • 9 EL  Olivenöl 
  •     Salz und Pfeffer 
  • 1   getrocknete Chilischote 
  • 200 Kirschtomaten 
  • 1   Salatgurke 
  • 125 Mini-Mozzarella 
  • 2 EL  Pinienkerne 
  • 100 Babyspinat 
  • 3 EL  Limettensaft 
  • 1 Bund  Koriander 
  • 3 EL  Jalapeño-Ringe (Glas) 
  •     Backpapier 

Zubereitung

40 Minuten
ganz einfach
1.
Zwiebeln und Knoblauch schälen und in Spalten schneiden. Paprika waschen, Mit Zwiebeln, Hälfte Knoblauch, 2 EL Öl, etwas Salz, Pfeffer und zerbröselter Chili mischen. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Backofengrill einschalten und das Gemüse auf der mittleren Schiene 5 – 8 Minuten grillen, dabei einmal wenden.
2.
Inzwischen die Tomaten waschen und ­halbieren. Gurke waschen und in Stifte schneiden. Mozzarella halbieren. Pinien­kerne in einer Pfanne ohne Fett rösten. Den Spinat waschen und trocken schleudern.
3.
Für das Dressing 2 EL Öl, Limettensaft, etwas Salz und Pfeffer verrühren. Für die grüne Salsa Koriander waschen, trocken schütteln und klein schneiden. Mit Rest Knoblauch, Jalapeño-Ringen, etwa 20 g ­Spinat und Pinienkernen (bis auf ca. 1 TL) in einen hohen Rührbecher geben. Mit dem Stabmixer pürieren, dabei ca. 5 EL Öl untermixen. Mit Salz würzen.
4.
Röstgemüse aus dem Ofen nehmen, mit ­Tomaten, Gurke, Mozzarella, Rest Spinat und Dressing mischen. Mit übrigen Pinienkernen bestreuen, Salsa darüberträufeln.
Rezept bewerten:

Kategorien & Tags

Copyright 2020 LECKER.de. All rights reserved