Diese Obst- und Gemüseschalen kannst du essen!

Annalena Bull

Bitte nicht wegwerfen: Die Schalen von vielen Gemüse- und Obstsorten sind kein Abfall sondern richtig köstlich! Wir erklären, welche Obst- und Gemüseschalen du bedenkenlos essen kannst, und verraten dir leckere Rezept-Ideen.

Gemüseschalen
Diese Gemüseschalen sind kein Abfall sondern essbar, Foto: LECKER.de
Inhalt
  1. Welche Gemüse- und Obstschalen sind essbar?
  2. Was muss ich beachten, wenn ich die Schale mitessen möchte?
  3. Darf man Kartoffelschalen essen?
  4. Welche Gemüse- und Obstsschalen sind ungenießbar?
  5. Rezept-Ideen mit Obst- und Gemüseschalen
 

Welche Gemüse- und Obstschalen sind essbar?

Die Schale von vielen Gemüse- und Obstsorten sind nicht nur genießbar sondern ausgesprochen gesund. Denn in und direkt unter der Schale stecken meist viele Vitamine und sekundäre Pflanzenstoffe. Grundsätzlich mit Schale essen kannst du zum Beispiel

 

Was muss ich beachten, wenn ich die Schale mitessen möchte?

Möhren waschen
Möhren müssen nicht geschält werden: abbürsten unter fließendem Wasser genügt, Foto: LECKER.de

Je jünger und frischer das Gemüse oder Obst, desto zarter und schmackhafter die Schale. Gründlich unter fließendem Wasser abwaschen genügt in der Regel, bei stärkeren Verschmutzungen und Erdresten hilft eine Gemüsebürste. Holzige Stellen beim Kohlrabi oder Brokkoli-Strunk einfach abschneiden.

Und: Bio ist besser! Pestizide und Co., die in der konventionellen Landwirtschaft eingesetzt werden, landen natürlich auch auf der Schale von Obst und Gemüse. Im Bio-Anbau sind diese Gifte verboten. Wenn du die Schalen mitessen möchtest, kaufe also besser Bio-Gemüse und -Obst.

 

Darf man Kartoffelschalen essen?

Vorab: Kartoffeln – inklusive Schale – sind nur gegart genießbar! Kartoffeln schützen sich außerdem vor Schädlingen und Keimen, in dem sie sogenannte Glykoalkaloide bilden, die auch beim Menschen zu Vergiftungen führen können. Dazu gehört zum Beispiel Solanin. Deshalb ist es wichtig, dass du grüne Kartoffelschalen, Sprossen und Knospen („Augen“) nicht mitisst, denn an diesen Stellen ist der Gehalt an Glykoalkaloiden besonders hoch. Das Bundesinstitut für Risikobewertung empfiehlt, für Rezepte mit Kartoffelschalen und ungeschälten Kartoffeln grundsätzlich nur unverletzte und frische Kartoffeln zu verwenden. Kleine Kinder sollten nur geschälte Kartoffeln essen.

 

Welche Gemüse- und Obstsschalen sind ungenießbar?

Grundsätzlich kannst du dich hier auf deine Sinne verlassen: Schmeckt eine Schale bitter, lässt sie sich nicht kauen oder fühlt sich sonst irgendwie unangenehm an – weg damit! (Wer isst schon freiwillig Ananas oder Litschis mit Schale?) Bei vielen Schalen, die einfach üblicherweise nicht gegessen werden, wie zum Beispiel Bananenschalen oder die Schale von Wassermelonen, gibt es laut Bundesinstitut für Risikoforschung schlichtweg keine Untersuchungen dazu, ob und in welchen Mengen der Verzehr unbedenklich ist. So solltest du zum Beispiel auch die Schalen von (Bio-!)Zitrusfrüchten nur in Maßen und zum Würzen verwenden und verzehren.

 

Rezept-Ideen mit Obst- und Gemüseschalen

Kategorie & Tags
Mehr zum Thema
Vielen Dank, dass dir unsere Rezepte und Artikel auf www.LECKER.de gefallen. Wir freuen uns auf deinen nächsten Besuch! Copyright 2019 LECKER.de. All rights reserved