Pesto rosso selber machen - so geht's

So einfach, so gut: Das schnelle Sößchen auf Basis von getrockneten Tomaten schmeckt toll zu Pasta und ist selbst gemacht am allerbesten. Deshalb zeigen wir Schritt für Schritt, wie Pesto rosso gelingt.

Selbst gemachtes Pesto rosso
Toll zu Pasta, Gegrilltem oder als Dip: Pesto rosso
Auf Pinterest merken

Das Beste am roten Pendant zu Pesto genovese ist, neben seinem würzigen Geschmack, die unkomplizierte Zubereitung in maximal 10 Minuten sowie die überschaubare Menge an Zutaten die man dafür benötigt.

  • Zubereitungszeit:
    10 Min.
  • Niveau:
    ganz einfach

Zutaten

Glas

25 g Pinienkerne

1 Glas (370 ml) getrocknete Tomaten in Öl

1 Knoblauchzehe

5 EL Olivenöl

50 g Parmesankäse

Salz, Pfeffer

1 TL Chilipulver

Fehlt noch etwas?Zutaten bestellenZutaten bestellen

Zubereitung

1

Die Pinienkerne in einer Pfanne ohne Fett ca. 5 Minuten goldbraun rösten. Herausnehmen.

2

Die getrockneten Tomaten abgießen. Die Knoblauchzehe schälen und grob würfeln.

3

Tomaten, Pinienkerne, Olivenöl und Knoblauch mithilfe eines Stabmixers pürieren.

4

Den Parmesan reiben und unter das Pesto rosso heben. Mit Salz, Pfeffer und Chili abschmecken.

5

Das Pesto rosso in ein sauberes, gut verschließbares Glas füllen und kalt stellen.

Nährwerte

Pro Glas

  • 1060 kcal
  • 36 g Eiweiß
  • 82 g Fett
  • 41 g Kohlenhydrate

Das Pesto hält sich im Kühlschrank mindestens 2 Wochen. Dafür sicherstellen, dass es im Glas stets vollständig mit Olivenöl bedeckt ist.

Pesto-Zutaten mit dem Stabmixer pürieren
Alle Zutaten in ein Gefäß geben, pürieren, fertig ist das Pesto rosso