Erdbeertarte mit Shortbreadboden

Aus LECKER 6/2012
0
(0) 0 Sterne von 5

Zutaten

Für  Stücke
  •     Öl für die Form 
  • 200 g   weiße Schokolade  
  • 150 g   Shortbread (schottisches Mürbeteiggebäck) 
  • 100 g   gehackte Mandeln (ohne Haut) 
  • 1/2 l   Milch  
  • 2 EL   Zucker  
  • 1 Päckchen   Vanillezucker  
  • 2 EL   Butter  
  • 75 g   Weichweizengrieß  
  • 1   Ei , Salz (Gr. M) 
  • 5 EL   Schlagsahne  
  • 350 g   Erdbeeren  
  • 150 g   Erdbeerfruchtaufstrich (ohne Stücke und Kerne) 
  •     Gefrierbeutel  

Zubereitung

230 Minuten
ganz einfach
1.
Eine quadratische Tarteform (22 x 22 cm) mit Öl ausstreichen. Für den Boden Schokolade hacken und im Wasserbad schmelzen. Shortbread in einem Gefrierbeutel fein zerbröseln. Keksbrösel und Mandeln mischen.
2.
Die Schokolade unter­rühren. Bröselmix in die Form geben, zu einem flachen Boden drücken und dabei einen Rand hochdrücken. Mind. 2 Stunden kalt stellen.
3.
Milch, Zucker, Vanillezucker und Butter aufkochen. Topf vom Herd nehmen und Grieß unter Rühren einstreuen. Aufkochen, vom Herd nehmen und zugedeckt ca. 5 Minuten quellen lassen. Inzwischen Ei trennen.
4.
Eiweiß und 1 Prise Salz steif schlagen. Eigelb und Sahne verquirlen und unter den Grießbrei rühren. Eischnee unterheben. Grieß auf dem Tarteboden verstreichen und mind. 1 Stunde zugedeckt kalt stellen.
5.
Tarte aus der Form lösen. Erdbeeren waschen, putzen und halbieren. Fruchtaufstrich erwärmen. Erdbeeren auf der Tarte verteilen. Den Fruchtaufstrich über die Erdbeeren geben und fest werden lassen.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Stück ca. :
  • 350 kcal
  • 7 g Eiweiß
  • 19 g Fett
  • 35 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved