Jalapeño-Flammkuchen mit BBQ-Hack und Cheddar

Aus LECKER 10/2016
5
(2) 5 Sterne von 5

Wir outen uns gern als Kochstreber und kassieren für die scharfe Hack-Flammkuchen-Kombi eine Eins mit Sternchen.

Zutaten

Für  Personen
  • 300 g + etwas  Mehl (Type 550) 
  •     Salz  
  •     Pfeffer  
  •     Zucker  
  • 10 g   Hefe  
  • 3 EL   neutrales Öl  
  • 250 g   gemischtes Hack  
  • 150 g   Barbecuesoße (Flasche) 
  • 60 g   Jalapeños (grüne Chilis) 
  • 50 g   Cheddarkäse (Stück) 
  • 250 g   Schmand  
  •     Backpapier  

Zubereitung

60 Minuten ( + 45 Minuten Wartezeit )
einfach
1.
Flammkuchenteig mit 2 EL Öl zubereiten und gehen lassen.
2.
1 EL Öl in einer Pfanne erhitzen. Hack darin krümelig braten, mit Salz und Pfeffer würzen. Barbecuesoße zugießen und gut untermischen. Vom Herd nehmen und abkühlen lassen.
3.
Jalapeños putzen, längs aufschneiden, entkernen, waschen und in feine Ringe schneiden. Cheddar grob reiben. Mit dem Schmand verrühren.
4.
Ofen vorheizen (E-Herd: 220 °C/Umluft: 200 °C/Gas: s. Hersteller). Backblech mit Backpapier auslegen. Teig halbieren, Hälfte auf bemehlter Arbeits­fläche rund (ca. 28 cm Ø) und sehr dünn ausrollen. Auf das Backblech legen. Mit der Hälfte Cheddarschmand bestreichen, dabei einen kleinen Rand lassen. Je mit der Hälfte Jalapeños und Hack belegen. Im heißen Ofen 12–15 Minuten backen. Aus dem Ofen nehmen und den 2. Flammkuchen ebenso ­zubereiten und backen.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Portion ca. :
  • 750 kcal
  • 26 g Eiweiß
  • 40 g Fett
  • 65 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Video-Tipp

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved