Einfache Käsekuchen-Pralinen

Aus LECKER.de
4.551725
(29) 4.6 Sterne von 5
Video Platzhalter

Cremig und fruchtig verzaubern diese Käsekuchen-Pralinen jede Naschkatze - ob Mama, Bruder, Oma oder die beste Freundin. Das Rezept ist wirklich super einfach!

Käsekuchen in Pralinenform

Ob Omas Käsekuchen, American Cheesecake oder Käsekuchen ohne Boden - von diesen Klassikern können wir einfach nicht genug bekommen. Auch in Pralinenform überzeugt uns Käsekuchen voll und ganz. Mit exotischer Konfitüre verfeinert und einem zarten Kokos- oder Schokoladen-Mantel wird aus cremiger Frischkäsemasse eine himmlische Nascherei. Wer braucht da schon teure Pralinen aus dem Supermarkt?

Hier findest du Tipps & Tricks zum Pralinen selber machen >>

Mit ganz viel Liebe selbstgemacht!

Verschenke selbstgemachte Käsekuchen-Pralinen zum Valentinstag, Muttertag, als Geburtstagsgeschenk oder einfach so als kleine Aufmerksamkeit. Die Pralinenmasse ist dank der übersichtlichen Zutatenliste schnell gemacht und das Kugeln formen geht kinderleicht von der Hand.

Statt Mango-Maracuja-Konfitüre kannst du übrigens auch genauso gut Ananas-, Mirabellen- oder Aprikosen-Konfitüre verwenden.

Auch toll zum Verschenken: saftige Cheesecake-Bites, zartschmelzende Nougat-Pralinen oder supersofte Schokokuchen-Pralinen.

Unser Rezept für Käsekuchen-Pralinen:

Zutaten

Für  Stück
  • 200 g   Butterkekse  
  • 250 g   Doppelrahm-Frischkäse  
  • 3 EL   Mango-Maracuja-Konfitüre  
  • 1 EL   Zitronensaft  
  • 1 Prise   Salz  
  • 3 EL   Kokosraspel  
  • 100 g   weiße Schokolade  
  •     gefriergetrocknete Erdbeeren zum Verzieren 

Zubereitung

20 Minuten ( + 60 Minuten Wartezeit )
leicht
1.
Butterkekse im Universalzerkleinerer fein mahlen.
2.
Frischkäse, Konfitüre, Zitronensaft und Salz in einer Schüssel mit den Schneebesen des Handmixers gut verrühren. Butterkekse hinzugeben und alles sorgfältig erst mit dem Mixer, dann mit den Händen kurz verkneten.
3.
Käsekuchen-Masse zu ca. 30 walnussgroßen Kugeln formen. Kokosraspel in eine kleine Schale geben. 15 Kugeln einzeln darin wälzen und Raspel leicht andrücken.
4.
Erdbeeren fein hacken. Schokolade hacken, über dem heißen Wasserbad schmelzen und in eine kleine Tasse füllen. Restliche Kugeln nacheinander auf einen Holzspieß stecken und in die Schokolade tauchen. Pralinen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech setzen, sofort mit Erdbeeren verzieren und vollständig fest werden lassen.
5.
Tipp für die Zubereitung: Falls sich die Masse schlecht formen lässt, stelle sie kurz in den Kühlschrank.
Rezept bewerten:

Kategorien & Tags

Foto: ShowHeroes

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved