Karamellisierter Ofenkürbis mit Bulgursalat

Aus LECKER 9/2016
3.083335
(12) 3.1 Sterne von 5

Zutaten

Für  Personen
  • 200 g   Bulgur  
  •     Salz  
  •     Pfeffer  
  • 100 g   Kirschtomaten  
  • 1   Lauchzwiebel  
  • 4 Stiel/e   Thymian  
  • 100 g   Feta  
  • 5 EL   Weißweinessig  
  • 1 TL   mittelscharfer Senf  
  • 1 TL   flüssiger Honig  
  • 2 TL   flüssiger Honig  
  • 4 EL   Olivenöl  
  • 1   kleiner Hokkaidokürbis (à ca. 600 g) 
  • 50 g   Walnusskerne  
  • 75 g   Mandeln (mit Haut) 
  •     Backpapier  

Zubereitung

45 Minuten ( + 20 Minuten Wartezeit )
ganz einfach
1.
Bulgur in kochendem Salzwasser nach Packungsanweisung garen. Tomaten waschen und halbieren. Lauchzwiebel putzen, waschen und in feine Ringe schneiden. Thymian waschen, trocken schütteln und Blättchen abzupfen. Feta zerbröckeln. ­Essig, Senf, Salz, Pfeffer und 1 TL Honig verrühren. 2 EL Öl darunterschlagen.
2.
Bulgur abgießen, kalt abschrecken und abtropfen lassen. Mit dem Dressing mischen. Tomaten, Zwiebelringe, Feta und Hälfte Thymian unterheben. Nochmals abschmecken. Salat zugedeckt ca. 1 Stunde kalt stellen.
3.
Ofen vorheizen (E-Herd: 200 °C/Umluft: 180 °C/Gas: s. Hersteller). Backblech mit Backpapier auslegen. Kürbis waschen, halbieren und die Kerne mit einem Esslöffel herauskratzen. Kürbishälften samt Schale in Spalten schneiden. Mit 2 EL Öl mischen und mit Salz und Pfeffer würzen. Spalten auf dem Blech verteilen und im heißen Ofen ca. 20 Minuten garen.
4.
Inzwischen Nüsse und Mandeln grob hacken. Mit 2 EL Honig mischen. Ca. 7 Minuten vor Ende der Garzeit auf dem Kürbis verteilen und zu Ende garen. Kürbis aus dem Ofen nehmen. Mit dem ­Salat anrichten. Mit übrigem Thymian bestreuen.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Portion ca. :
  • 630 kcal
  • 17 g Eiweiß
  • 34 g Fett
  • 60 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved