Mumienwürstchen - so geht der Gruselspaß

Eine Halloween-Party ohne Grusel-Buffet? Unvorstellbar! Diese Mumienwürstchen sind schnell gemacht und der heimliche Fingerfood-Star an Halloween. Lehre deinen Gästen das Gruseln und überrasche sie mit den witzigen Würstchen im Teigmantel. 

Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung .

 

 

Diese Zutaten brauchst du für 8 Mumienwürstchen:

  • 275 g Blätterteig aus dem Kühlregal (1 Packung)
  • 8 Bockwürste
  • 1 TL mittelscharfer Senf
  • 16 schwarze Pfefferkörner
 

So bereitest du Mumienwürstchen zu:

  1. Backofen auf 200 °C Ober- und Unterhitze vorheizen.
  2. Den Blätterteig mit einem Nudelholz ausrollen und dann in  ca. 0,3-0,5 cm breite Streifen schneiden.
  3. Die Blätterteigstreifen nun wild um die Würstchen wickeln. Dabei etwas Platz für die „Augen“ am oberen Teil des „Kopfes“ freilassen. Dann ca. 10-12 Minuten backen.
  4. Die Mumien etwas auskühlen lassen und anschließend die Augen aus zwei kleinen Klecksen Senf und den Pfefferkörnern als Pupille modellieren.

 

Probiere auch diese witzigen Rezepte für Halloween:

Was Halloween wirklich ausmacht? Viele behaupten, die Kostüme oder das Aushöhlen eines Kürbis wären die wichtigsten Dinge am Tag des Gruselns . Wir sind allerdings davon überzeugt, dass es vor allem auf die richtige Auswahl an Köstlichkeiten ankommt. Neben den schaurig-schönen Mumienwürstchen solltest du deshalb unbedingt auch folgende Leckereien ausprobieren.

Mehr zum Thema Halloween

 

Kategorie & Tags
Mehr zum Thema
Copyright 2020 LECKER.de. All rights reserved