close
Schön, dass du auf unserer Seite bist! Wir wollen dir auch weiterhin beste Unterhaltung und tollen Service bieten.
Danke, dass du uns dabei unterstützt. Dafür musst du nur für www.lecker.de deinen Ad-Blocker deaktivieren.
Geht auch ganz einfach:

Halloween-Menü - Rezepte fürs Gruseldinner

Wer zum Gruselfest am 31. Oktober ein schaurig-gespenstisches Dinner ausrichten möchte, findet hier tolle Rezeptideen für ein schrecklich-schönes Halloween-Menü. Für die passende bissige Tischdeko sorgen wir natürlich auch - und den Zeitplan für eine entspannte Vorbereitung gibt's obendrauf.

 

Würstchen-Mumien für den Hauptgang
Aus dem Grab auf den Teller - die Vorspeise fürs Halloween-Menü, Foto: House of Food / Bauer Food Experts KG
Inhalt
  1. Vorspeise: Würstchen-Mumien
  2. Hauptgang: Gefüllte Paprika-Fratzen
  3. Dessert: Schauderhafter Friedhofskuchen
  4. Gruseliger Aperitif fürs Halloween-Menü
  5. Die Tischdeko zum Halloween-Menü
  6. Der praktische Zeitplan für dein Halloween-Menü
 

Vorspeise: Würstchen-Mumien

Buhu! Mit Pizzateig umwickelte Schinkenbratwürstchen direkt aus der Backofen-Gruft sorgen bereits zur Vorspeise für Grabesstimmung beim Halloween-Menü. Die kann der bunte Beilagensalat dann auch nicht mehr retten.

Zum Rezept für Würstchen-Mumien >>

 

Hauptgang: Gefüllte Paprika-Fratzen

Schrecklich lecker: Paprika-Fratzen mit Pilz-Quinoa-Hackfleisch-Füllung, Foto: House of Food / Bauer Food Experts KG

Für diesen gruseligen Hauptgang des Halloween-Menüs werden vier unschuldige Paprikas geköpft, um darin eine leckere Füllung aus magerem Hackfleisch, Quinoa und Champignons zu servieren. Während die noch in der Pfanne brutzelt, können große und kleine Gäste schonmal schaurige Fratzen in die Paprikas schnitzen und sich so die Wartezeit vertreiben.

Zum Rezept für Gefüllte Paprika-Fratzen >>

 

Dessert: Schauderhafter Friedhofskuchen

Friedhofskuchen mit Grabsteinen
Schauriger Abschluss des Halloween-Menüs: Der Friedhofskuchen mit Kuvertüre-Grabsteinen, Foto: House of Food / Bauer Food Experts KG

Eigentlich kein Grund für Albträume, dieses Schock-Dessert als gruseliger Höhepunkt des Dinners. Denn der Friedhofskuchen besteht aus einem schnellen Rührkuchen-Teig, die Grabsteine und Kreuze werden aus Kuvertüre geformt, kleine Salmiakpastillen pflastern als Steine den Weg. Aber pssst, das muss ein Geheimnis bleiben – sonst verfolgen euch noch die kleinen weißen Skelette oder es erwacht doch noch jemand aus seinem Grab.

Zum Rezept für Schauderhafter Friedhofskuchen >>

 

Gruseliger Aperitif fürs Halloween-Menü

Halloween-Cocktails: Lila Hexe
Schaurig-violetter Hexentrank für Gruselfans, Foto: House of Food / Bauer Food Experts KG

In der Gruselnacht servieren wir schaurig-bunte Halloween-Cocktails als Aperitif. Serviere deinen Gästen doch mal eine Lila Hexe, einen gruselig-violetten Hexentrank mit Blue Curaçao, Cranberrysaft, Grenadine-Sirup und Wodka. Stilecht im bauchigen Glas mit schmutzig-grauem Zuckerrand. Damit macht anstoßen und gruseln besonders viel Spaß!

Zum Rezept für den Halloween-Cocktail Lila Hexe >>

 

Die Tischdeko zum Halloween-Menü

Tischdeko fürs Halloween-Menü
Schauriges Arrangement - da wissen die Gäste gleich, wo es lang geht, Foto: House of Food / Bauer Food Experts KG

Ohne die passende Halloween-Deko ist jedes Schauerdinner doch nur halb so gruselig. Draculas Zähne als Serviettenring sind da wohl das Mindeste, was du deinen Gästen in der Nacht vom 31. Oktober auf den 1. November vorsetzen kannst.

Das braucht man für die Tischdeko: Stoffservietten in Rot, Vampirgebiss (Kostümbedarf)

Und so geht's:

1. Die Serviette fest zusammenrollen und zwischen das Vampirgebiss klemmen.

2. Auf jedem Teller ein Gebiss mit Serviette platzieren.

 

Der praktische Zeitplan für dein Halloween-Menü

Gute Vorbereitung ist alles, vor allem, wenn du Gäste erwartest. Damit deine Deko das einzige bleibt, was deine Lieben zum Gruseln finden, haben wir einen Zeitplan erstellt. So kann dein Halloween-Menü stressfrei starten!

Am Vortag: Friedhofskuchen fürs Dessert backen.

1,5 Stunden vorher: Gemüse für den Hauptgang säubern, putzen, kleinschneiden.

1 Stunde vorher: Würstchen-Mumien, Salatbeilage und Vinaigrette für die Vorspeise vorbereiten.

20 Minuten vorher: Lila Hexe-Cocktail mixen und die Gläser mit dem Zuckerrand dekorieren.

Es klingelt: Begrüße deine Gäste mit dem Lila Hexe-Cocktail und stimme sie damit auf einen schaurig-schönen Abend ein. Würstchen-Mumien in den Backofen schieben.

Nach der Vorspeise: Beziehe deine Gäste mit ein – lass sie die Paprika-Fratzen für den Hauptgang schnitzen. So sind sie beschäftigt und haben auch noch Spaß dabei. In der Zwischenzeit Quinoa kochen, die Füllung vorbereiten, in die Paprika geben und alles anrichten.

Nach dem Hauptgang: Friedhofskuchen mit den Plastikskeletten dekorieren.

Nach dem Dessert: Lobeshymnen für dein schaurig-schönes Halloween-Menü entgegennehmen.

Rezepte

Video-Tipp

 
Kategorie & Tags
Mehr zum Thema
Copyright 2022 LECKER.de. All rights reserved