Ostertorte

0
(0) 0 Sterne von 5
Ostertorte Rezept

Zutaten

  • 6   Eier (Größe M) 
  • 150 Zucker 
  • 1 Päckchen  Vanillin-Zucker 
  • 150 Mehl 
  • 50 Speisestärke 
  •     abgeriebene Schale von 1 unbehandelten Zitrone 
  • 4 EL  Crème de Cacao 
  •     Backpapier 
  • 1 Blatt  weiße Gelatine 
  • 100 Halbbitter-Schokolade 
  • 100 schnittfeste Nuss-Nougatmasse 
  • 3   Eigelb (Größe M) 
  • 1   Ei (Größe M) 
  • 3 EL  Zucker 
  • 1 Päckchen  Vanillin-Zucker 
  • 3 1/2 (à 200 g)  Becher Schlagsahne 
  • 150 Aprikosen-Konfitüre 
  • 70 Johannisbeergelee (ersatzweise Himbeer-Konfitüre) 
  • 25 gehackte Pistazienkerne 
  •     bunte Zuckereier 

Zubereitung

120 Minuten
leicht
1.
Eier trennen. Eiweiß steif schlagen, Zucker und Vanillin-Zucker einrieseln lassen. Eigelb einzeln unter die Schaummasse rühren. Mehl, Speisestärke und Zitronenschale mischen und unter die Eimasse heben. Boden einer Springform (26 cm Ø) mit Backpapier auslegen. Biskuitmasse einfüllen und glatt streichen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 175 °C/ Gas: Stufe 2) ca. 35 Minuten backen. Biskuit aus dem Ofen nehmen und 10 Minuten in der Form abkühlen lassen. Biskuitboden aus der Form lösen, auskühlen lassen und waagerecht 2 x durchschneiden. Die beiden unteren Böden gleichmäßig mit Crème de Cacao beträufeln. Für die Füllung Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Schokolade und Nougat getrennt im heißen Wasserbad schmelzen. Eigelb, Ei, 1 Esslöffel Zucker und Vanillin-Zucker cremig schlagen. Gelatine ausdrücken, bei schwacher Hitze auflösen und unter kräftigem Rühren unter den Eischaum schlagen. Aufgelöste Schokolade und Nougat langsam unter die Eiermasse rühren. 200 g Sahne steif schlagen und unter die Schoko-Nougatmasse ziehen. Creme im Kühlschrank ca. 15 Minuten etwas anziehen lassen. Inzwischen Aprikosen-Konfitüre in einem Topf erhitzen und durch ein Sieb streichen. Getränkte Böden dünn mit der Konfitüre bestreichen, Rest beiseite stellen. Die Hälfte der Creme auf den unteren Biskuitboden streichen. 2. Boden daraufsetzen, die restliche Creme daraufstreichen und mit dem letzten Boden bedecken. Übrige Sahne und Rest Zucker steif schlagen. Torte rundherum mit ca. 2/3 der Sahne einstreichen. Restliche Sahne in einen Spritzbeutel mit Lochtülle füllen und an den Rand der Tortendecke 12 "Ostereier" spritzen. In die Mitte der Torte einen Kreis aus kleinen Sahnetupfen setzen. Den Rand der Torte ebenfalls mit 2 Reihen Sahnetupfen verzieren. Johannisbeergelee und restliche Aprikosen-Konfitüre erwärmen, glatt rühren und etwas abkühlen lassen. Konfitüre abwechselnd in die vorgespritzten "Ostereier" füllen. Pistazien als"Gras" unter die Eier und um den mittleren Kreis streuen. Torte mindestens 1 Stunde kalt stellen. Die Zuckereier erst kurz vor dem Servieren in die Mitte setzen, damit die Sahne nicht verfärbt. Ergibt ca. 16 Stücke
2.
Wartezeit ca. 2 Stunden
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

  • 390 kcal
  • 1630 kJ
  • 7g Eiweiß
  • 23g Fett
  • 39g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Foto: Horn

Vielen Dank, dass dir unsere Rezepte und Artikel auf
www.LECKER.de gefallen.
Wir freuen uns auf deinen nächsten Besuch!
Copyright 2015 LECKER.de. All rights reserved