Pizzapfanne - Liebling aller Pizzafans

Du bist ein leidenschaftlicher Pizza-Gourmet und würdest am liebsten jeden Tag in ein saftiges Stück der leckeren italienischen Leibspeise beißen. Zu Hause schiebst du dir oft ein Blech selbstgemachte Pizza in den Ofen – aber am liebsten würdest du auch unterwegs nicht auf deine Lieblingsspeise verzichten? Dann wirst du deine neue Pizzapfanne eindeutig lieben!

Eine Pizza in einer Pizzapfanne neben einer Schüssel Parmesan
Du liebst Pizza? Dann wird die Pizzapfanne dein neuer Liebling in der Küche sein!, Foto: iStock/martiapunts

Ob im Urlaub oder auf Partys: eine Pizzapfanne ist eine tolle Anschaffung für Liebhaber des schmackhaften Teiggerichtes. Denn Pizzapfannen werden in der Regel elektrisch betrieben, du benötigst nur eine Steckdose, um loszulegen. Und der fabelhafte Küchenhelfer kann nicht nur Pizza… Wir zeigen dir, was alles in der Pizzapfanne steckt und welche Modelle die besten im Vergleich sind.

 

Das Wichtigste in Kürze:

  • Pizzapfannen werden auch als Multipfannen bezeichnet – und das nicht ohne Grund. Denn die Elektro Pizzapfanne lässt sich überall dort benutzen, wo es eine Steckdose gibt und es lassen sich zahlreiche leckere Gerichte darin bereiten.
  • Ob frisch oder TK – in der Pizzapfanne ist alles im Nu zubereitet und genießbar. Darum liegen diese Pfannen auch auf Partys oder Feiern voll im Trend.
  • In den Pfannen lässt sich braten, kochen, erwärmen und teilweise sogar grillen oder backen, ein echtes Multitalent eben.
 

Sandford Grill- und Pizzapfanne mit Henkeln

Wer es oldschool mag, aber gern mal Pizza in der Pfanne ausprobieren möchte, der ist mit der Sandford Pizzapfanne bestens beraten. Sie ist nicht elektrisch und wird ganz normal auf dem Herd oder im Ofen verwendet. Gusseisen leitet Hitze sehr gut, darum darfst du hier schmackhafte Ergebnisse beim Kochen, Grillen und Backen erwarten.

Die Qualität ist besonders robust und hochwertig und die Pfanne kann auf einem Grill ebenso verwendet werden wie im Backofen und lässt die Herzen von Fans klassischer amerikanischer Pizza höherschlagen. Aber auch Fleisch lässt sich darin wunderbar grillen.

Alles, was bei der Pizzapfanne von Sandford wichtig ist:

  • Material: Gusseisen
  • Durchmesser: 35 cm
  • Gewicht: 3,6 kg
  • Funktion: auf jedem Herd (auch Induktion) und im Ofen oder auf dem Grill
  • Besonderheiten: Antihaftbeschichtung

 

Team Kalorik Multifunktionskocher

Ein echtes Multitalent vor allem für Campingurlaube ist der Kocher von Team Kalorik. Er lässt sich als Ofen und als Bratpfanne gleichermaßen nutzen und wird per Strom betrieben. Ob Pizza, Kuchen oder frische Brötchen am Morgen, ob Fisch, Fleisch oder leckere Gemüsegerichte – in diesem Gerät lässt sich einfach alles zubereiten, wonach der Magen begehrt. Das Thermostat ist regelbar und die Garraumhöhe lässt sich flexibel verstellen – dazu gibt’s noch drei Silikonformen für deine Backabenteuer dazu!

Die Übersicht zum Multifunktionskocher:

  • Fassungsvermögen im Inneren: 27 x 18 x 12 cm
  • Gewicht: 2,3 kg
  • Funktion: als kleiner und kompakter Backofen oder Bratpfanne
  • Ober-/Unterhitze für gleichmäßige Gar-, Back- und Bratergebnisse
  • Besonderheiten: 900 Watt Leistung, 230 V-Stecker, Antihaftbeschichtung, Cool-Touch Griff, 3 Silikon-Backformen und ein Erweiterungsring inklusive

 

Elektrische Pfanne von SBS

Ein einfaches aber funktionales Modell bekommst du mit der elektrischen Pizzapfanne von SBS, die dir einen großen Durchmesser von 40 cm bei einer Tiefe von 9 cm bietet – perfekt für leckere amerikanische Pizza-Ideen. Die hohe Leistung der Pfanne von 1.500 W macht sie geeignet zum Kochen, Backen und sogar Frittieren.

Auch hier ist der Temperaturregler einstellbar und der Deckel hält nicht nur die Hitze im Inneren, sondern ist auch transparent, sodass du deine Koch- und Back-Kreationen immer im Blick hast.

Die Features des Top-Sellers von SBS:

  • Durchmesser: 40 cm
  • Gewicht: nicht angegeben
  • Funktion: elektrische Pfanne mit 1.500 W Leistung – zum Braten, Kochen und Frittieren
  • antihaftbeschichtete Oberfläche, Deckel mit Sichtfenster, Wärme-isolierte Griffe
  • einstellbarer Temperaturregler

 

Was ist eine Pizzapfanne eigentlich und wie funktioniert sie genau? 

Eine Pizzapfanne vereint gleich mehrere Funktionen auf einmal. Sie ist eine tolle Symbiose aus Bratpfanne, Kochtopf, Grill und teilweise sogar Backofen. In der Regel funktioniert die Pizzapfanne elektrisch und hat eine Heizplatte im Boden integriert – damit ist sie überall dort verwendbar, wo es Strom gibt. Zumeist ist ein Temperaturregler dabei, und genau das macht die Pfanne zu einem echten Alleskönner in der Küche, auf Partys und unterwegs. Es gibt verschiedene Größen und Formen, aber auch in Sachen Material gibt es große Unterschiede und du wählst zwischen beschichteten und unbeschichteten Oberflächen.

 

Welche Arten von Pizzapfannen gibt es?

Als erstes liegt der Fokus auf den Funktionen einer Pizzapfanne und im zweiten Schritt ist die Größe entscheidend – je nach Bedarf findest du das Passende, ob Großfamilie oder Single-Haushalt. Aber auch das Material spielt eine große Rolle bei deiner Entscheidung. Folgende Materialien sind gängig:

  • Aluminium: Pfannen aus Aluminium sind besonders günstig und das Material bringt eine gute Wärmeleitfähigkeit mit, wodurch du beim Braten und Backen sehr gleichmäßige Ergebnisse erwarten kannst. Allerdings brauchen sie auch länger, bis sie heiß sind.
  • Gusseisen: Gusseisen speichert Hitze optimal und auch die Hitzeabgabe ist sehr gleichmäßig, dabei ist das Material kratzfest und sehr robust. Gusseisen ist im Vergleich aber teurer.
  • Edelstahl: Pfannen aus Edelstahl sind sehr hitzebeständig und pflegeleicht, sie bringen schon eine Antihaftbeschichtung mit und sehen edel aus. Aber auch hier musst du etwas tiefer in die Tasche greifen.

Ist eine Beschichtung sinnvoll?

Eine Beschichtung besteht entweder aus Keramik oder aus Teflon. Sie ist nicht zwingend erforderlich, aber macht eine einfachere Handhabung möglich. Denn dank einer Beschichtung brennt nichts so schnell an, das macht das Zubereiten und Wenden von Speisen in der Pfanne leichter und auch die Reinigung am Ende wird um ein Vielfaches einfacher.

Unser Fazit zu den Pizzapfannen

Eine Pizzapfanne ist eine perfekte Alternative zum Backofen und leistet dir vor allem unterwegs bei Campingausflügen oder aber auf Partys gute Dienste. Sie punktet mit einer hohen Flexibilität und ihren zahlreichen Funktionen. Und auch den Energieverbrauch solltest du in den Blick nehmen: der ist nämlich deutlich geringer als der des Backofens. Da bleibt nur zu sagen: Pizza belegen, fertig, los!

 

Kategorie & Tags
Copyright 2020 LECKER.de. All rights reserved