Risotto allo Zafferano con Fetago Grasso (Safran-Risotto mit Gänsepastete)

Aus LECKER-Sonderheft 1/2011
0
(0) 0 Sterne von 5

Zutaten

Für  Personen
  • 2 EL   Hühnerbrühe (instant)  
  • 1 Döschen   Safranpulver  
  • 1   mittelgroße Zwiebel  
  • 4 EL   Olivenöl  
  • 320 g   Arborio-Risottoreis  
  • 200 ml   Weißwein  
  • 200 g   Gänsepastete (ersatzweise feine Leberwurst) 
  • 60 g   Parmesan (Stück) 
  • 50 g   Butter  
  •     Salz, Pfeffer  

Zubereitung

45 Minuten
einfach
1.
Brühe in gut 1 l kochendem Wasser auflösen. Safran einrühren und heiß halten. Zwiebel schälen und sehr fein würfeln. Öl in einem großen Topf erhitzen. Zwiebel darin glasig dünsten. Reis zugeben, unter Rühren 1–2 Minuten rösten, bis die Reiskörner zu knistern beginnen.
2.
Mit Wein ablöschen und bei schwacher Hitze weiterrühren, bis dieser verdampft ist. Langsam etwas heiße Brühe zugießen und ab und zu umrühren. Sobald der Reis die Brühe aufgesogen hat, immer wieder Brühe nachgießen.
3.
Reis offen bei schwacher Hitze 18–20 Minuten köcheln. Immer wieder rühren, damit nichts ansetzt. So lange etwas Brühe zufügen, bis der Reis cremig, aber im Kern noch bissfest (al dente) ist.
4.
Die Pastete in 4 Scheiben schneiden. Parmesan reiben. Unter den fertigen Risotto Butter und Parmesan ziehen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. 1 Minute ruhen lassen. Den Risotto auf Tellern mit je 1 Scheibe Gänsepastete anrichten.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Person ca. :
  • 740 kcal
  • 18 g Eiweiß
  • 40 g Fett
  • 66 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved