Schwarzwälder-Eistorte

0
(0) 0 Sterne von 5

Zutaten

Für  Stücke
  • 100 g   Vollmilch-Schokolade  
  • 1   Wienerboden (Schokolade, 400 g, 24 cm Ø) 
  • 300 g   Heidelbeeren  
  • 4   Eier (Größe M) 
  • 1 Päckchen   Vanillin-Zucker  
  • 125 g   Zucker  
  • 350 g   Schlagsahne  
  •     Frischhaltefolie  

Zubereitung

30 Minuten
leicht
1.
Schokolade grob hacken. 1 Wienerboden in der Form des Kranzformbodens (24 cm Ø, 2 l Füllmenge) ausstechen. Restlichen Biskuit anderweitig verwenden. Heidelbeeren verlesen. Eier trennen. Eigelb, Vanillin-Zucker und 50 g Zucker mit den Schneebesen des Handrührgerätes ca. 10 Minuten sehr cremig schlagen. Eiweiß steif schlagen, dabei 75 g Zucker einrieseln lassen. 250 g Sahne steif schlagen. Heidelbeeren, Schokolade, Eischnee und Sahne unter die Eigelbmasse heben. Kranzform mit Frischhaltefolie auslegen. Eismasse einfüllen, Wienerboden daraufgeben und über Nacht in den Gefrierschrank stellen. Ca. 30 Minuten vor dem Servieren aus der Form nehmen und auf eine Platte stürzen. In den Kühlschrank stellen. 100 g Sahne halbsteif schlagen. Auf die Eistorte geben. Nach Belieben mit Schokoladenlocken und Heidelbeeren verzieren
2.
Wartezeit ca. 12 Stunden. Foto: Först,
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Stück ca. :
  • 250 kcal
  • 1050 kJ
  • 5 g Eiweiß
  • 15 g Fett
  • 24 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Foto: Först, Thomas

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved