Ananas grillen - so einfach geht's

Ananas grillen
Ananas grillen ist ganz einfach, Foto: Food & Foto Experts

Nach Steak und Würstchen gelüstet es dich nach etwas Süßem? Dann hat nun die frische Ananas vom Grill ihren großen Auftritt! Als Dessert oder fruchtige Beilage – das Rezept ist so herrlich unkompliziert, es wartet nur darauf, auf der nächsten Grillparty von dir ausprobiert zu werden. 

Wie man Ananas am besten grillen kann, erklären wir dir hier in 2 einfachen Schritten.

 

Ananas grillen – Schritt 1:

Ananas schälen
Übrig gebliebene braune Schalenreste können mit einem Obstausstecher entfernt werden, Foto: Food & Foto Experts

Eine Ananas entweder mit Hilfe des Ananasschneiders in Ringe schneiden, oder schälen, vierteln, den Strunk entfernen und in längliche Stücke schneiden.

 

Ananas grillen – Schritt 2:

Das Grillrost hoch einstellen und die Ananas am Rande des Grills ca. 5 Minuten garen. Einmal vorsichtig wenden. Sie ist fertig, wenn der Grillrost braune Grillstreifen an der Frucht hinterlässt. Dann sofort servieren!

 

Tipps zum Ananas grillen:

Minze schneiden
Frische Minze sorgt für ein Extra an Aroma, Foto: Food & Foto Experts
  • Hast du eine Ananas erwischt, die nicht so aromatisch ist, kannst du sie mit einer Mischung aus gehackter Minze und braunen Zucker bestreuen und dann grillen.
  • Während die süße Frucht auf dem Grill brutzelt, kann sie viel Flüssigkeit absondern, was zu erhöter Qualmbildung führt. Um das zu vermeiden hilft eine Grillschale.
  • Ananas kannst du nicht nur als süßes Dessert grillen! Die Kombination mit Fleisch macht sich richtig gut auf Spießen mit Rind-, Geflügel- oder Schweinefleisch und peppt diese ordentlich auf.
  • Besonders gut zu gegrillter Ananas schmeckt Vanilleeis oder Vanillesoße und auch mit anderen Desserts vom Grill wie gegrillten Aprikosen und Bananen harmoniert sie wunderbar.

 

Ananas vom Grill lecker variiert

Ananas mit Schale grillen
Ananas kann man auch mit Schale grillen, Foto: Food & Foto Experts

Keine Zeit mehr, die Ananas vorzubereiten? Kein Problem, du kannst sie auch in Vierteln mit Strunk und Schale grillen. So bleibt die Frucht sogar saftiger - lässt sich allerdings nicht so gut essen. Viele Rezepte setzen außerdem auf eine Marinade mit Butter, Honig oder Whiskey, in der die Ananas einige Stunden vor dem Grillen eingelegt wird. Weitere passende Geschmacksnuancen sind ZimtChili, oder wie in dem Bild oben Sojasoße (zum Rezept >>).

Tipp: Für alle mit Garten empfehlen wir einen Grillkamin

Hast du jetzt richtig Lust auf Ananas grillen bekommen? Dann schnapp dir die Ananas, heize den Grill an und los geht's!

Immer auf dem Laufenden sein:
Abonniere hier den kostenlosen Newsletter von LECKER.de >>

 

Video-Tipp

 
Kategorie & Tags
Mehr zum Thema

LECKER Magazin

LECKER-Special: Fehlt dir noch eins?
Mutti kocht am besten
 

LECKER bei WhatsApp

LECKER Community - jetzt anmelden!
 

 

Im Sommer
Im Herbst
Vielen Dank, dass dir unsere Rezepte und Artikel auf
www.LECKER.de gefallen.
Wir freuen uns auf deinen nächsten Besuch!
Copyright 2015 LECKER.de. All rights reserved