Baiser-Pilze mit Schokolade und Kakao

0
(0) 0 Sterne von 5

Zutaten

Für  Stück
  • 2   Eiweiß (Größe M)  
  • 1 Prise   Salz  
  • 100 g   Zucker  
  • 75 g   Zartbitter-Schokolade  
  •     Zucker zum Trocknen 
  •     Kakaopulver zum Bestäuben 
  •     Backpapier  

Zubereitung

75 Minuten
leicht
1.
Eiweiß und Salz mit den Schneebesen des Handrührgerätes steif schlagen. Zucker dabei einrieseln lassen. So lange weiter schlagen, bis sich der Zucker gelöst hat und eine glänzende Masse entstanden ist. Eischnee in einen Spritzbeutel mit Lochtülle füllen. Backblech (32 x 39 cm) mit Backpapier auslegen. Die Hälfte der Eischneemasse in ca. 20 flachen Tuffs als Pilzhut aufs Backblech spritzen. Übrigen Eischnee als Stiele in kleinen, hohen Tuffs aufs Backblech spritzen, dabei den Spritzbeutel hochziehen. Die entstandene Spitze wieder etwas flach drücken. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 125 °C/ Umluft: 100 °C/ Gas: nicht geeignet) ca. 45 Minuten backen. Ofen ausschalten und Tuffs darin über Nacht auskühlen lassen. Schokolade hacken und über einem warmen Wasserbad schmelzen. Einen großen Teller mit reichlich Zucker bestreuen. Tuffs vom Backpapier lösen. Große, flache Tuffs auf der Unterseite mit Schokolade bestreichen. Jeweils einen kleinen Tuff als Stiel hineindrücken. Kopfüber auf dem mit Zucker bestreuten Teller trocken lassen. Baiserpilze zum Servieren mit Kakaopulver bestäuben
2.
Wartezeit ca. 12 Stunden
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Stück ca. :
  • 40 kcal
  • 160 kJ
  • 1 g Eiweiß
  • 1 g Fett
  • 7 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Foto: Pankrath, Tobias

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved