Erbsenpüree mit Kasseler und Sauerkraut

Aus kochen & genießen 34/2007
0
(0) 0 Sterne von 5
Noch mehr Lieblingsrezepte:

Zutaten

Für  Personen
  • 1   Zwiebel  
  • 750 g   ausgelöstes Kasseler Kotelettbraten  
  • 2 EL   Butter oder Margarine  
  • 800 g   Sauerkraut aus dem Faß  
  • 200 ml   Apfelsaft  
  • 2   Lorbeerblätter  
  • 1 EL   Wacholderbeeren  
  •     Salz  
  •     Pfeffer  
  •     Zucker  
  • 150 g   geräucherter durchwachsener Speck  
  • 1/2 Bund   Thymian  
  • 1/2 Bund   Petersilie  
  • 1 Packung   Erbsen Püree  
  •     Thymian und Petersilie zum Garnieren 

Zubereitung

45 Minuten
leicht
1.
Zwiebel schälen und hacken. Kasseler waschen und trocken tupfen. Fett in einem Schmortop erhitzen. Zwiebeln darin andünsten. Kasseler rundherum anbraten. Sauerkraut und Apfelsaft zufügen.
2.
Mit Lorbeerblättern, Wacholderbeeren, Salz, Pfeffer und Zucker würzen. Zugedeckt 35 Minuten schmoren. In der Zwischenzeit Speck in Würfel schneiden und in einer Pfanne ohne Fett auslassen. Thymian und Petersilie waschen, trocken tupfen und fein hacken.
3.
1/2 Liter Wasser aufkochen. Topf von der Kochstelle nehmen. Erbsen-Püreeflocken mit dem Schneebesen einrühren. Püree in eine Schüssel geben. Mit Speck und Petersilie bestreuen. Kasseler in Scheiben schneiden.
4.
Auf dem Sauerkraut anrichten. Mit Thymian garnieren. Dazu das Püree reichen.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Person ca. :
  • 650 kcal
  • 2730 kJ
  • 47 g Eiweiß
  • 43 g Fett
  • 16 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Foto: Schmolinske, Armin

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved