Feiner Rhabarber-Kastenkuchen

3
(1) 3 Sterne von 5

Zutaten

Für  Scheiben
  • 500 g   Rhabarber  
  • 500 g   Mehl  
  • 250 g   Butter oder Margarine  
  • 200 g   Zucker  
  • 1 Päckchen   Bourbon Vanillezucker  
  • 1 Prise   Salz  
  • 5   Eier (Größe M) 
  • 125 g   Schlagsahne  
  • 1 Päckchen   Backpulver  
  • 40-50 g   rotes Johannisbeergelee  
  • 250 g   Puderzucker  
  • 3 EL   Zitronensaft  
  •     Zitronenmelisse zum Verzieren 
  •     Fett und Paniermehl für die Form 

Zubereitung

135 Minuten
leicht
1.
Rhabarber putzen, waschen, gut abtropfen lassen und in Scheiben schneiden. Einen Esslöffel Mehl unter den Rhabarber mischen. Weiches Fett, Zucker, Vanillezucker und Salz schaumig rühren.
2.
Eier und ca. 4 Esslöffel Mehl im Wechsel unterrühren. Sahne zufügen. Restliches Mehl und Backpulver mischen und kurz unterrühren. Zum Schluss Rhabarber unter den Teig heben. Teig in eine gefettete, mit Paniermehl ausgestreute Kastenform (30 cm Länge/ 2 Liter Inhalt) geben und glatt streichen.
3.
Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 175 °C/ Gas: Stufe 2) auf der 2. Schiene von unten 11/2 bis 13/4 Stunden backen. Fertigen Kuchen in der Form ca. 15 Minuten ruhen lassen, dann aus der Form stürzen und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.
4.
Johannisbeergelee in einem Topf erwärmen und etwas abkühlen lassen. Puderzucker, Zitronensaft und 2-3 Esslöffel Wasser zu einem dicken Guss verrühren. Kuchenoberseite mit dem Guss bestreichen. Gelee mit einem Teelöffel der Länge nach auf die Kuchenmitte geben.
5.
Mit einem Löffelstiel schleifenförmig durch den Guss ziehen und 3-4 Stunden trocknen lassen. Kuchen in Scheiben schneiden und auf einer Platte anrichten. Mit Zitronenmelisse verzieren und nach Belieben mit geschlagener Sahne servieren.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Scheibe ca. :
  • 350 kcal
  • 1470 kJ
  • 5 g Eiweiß
  • 16 g Fett
  • 47 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Foto: Scarlini

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved