Frittierter Rosenkohl

4
(1) 4 Sterne von 5

Zutaten

Für  Personen
  • 750 g   Rosenkohl  
  •     Salz  
  • 2   Eier  
  • 100 g   Mehl  
  • 150 ml   Bier  
  • 1 Bund   Petersilie  
  • 1 kg   weißes Speisefett zum Frittieren 
  • 1/8 l   Milch  
  • 100 g   Schlagsahne  
  • 150 g   Roquefort-Käse  
  •     Pfeffer  
  • 4   Tomaten  
  • 100 g   Feldsalat  
  • 4 EL   Weißwein-Essig  
  • 1/2 TL   Zucker  
  • 2 EL   Öl  
  • 1/2 Bund   Majoran  
  •     Zitronenscheiben und Petersilie zum Garnieren 

Zubereitung

50 Minuten
leicht
1.
Rosenkohl putzen, waschen, in kochendem Salzwasser zwölf Minuten garen und abtropfen lassen. Für den Teig Eier trennen. Mehl, Bier und Eigelb glatt rühren. Petersilie waschen, trocken tupfen und, bis auf etwas zum Garnieren, fein hacken und unterrühren.
2.
Eiweiß und eine Prise Salz steif schlagen und unter den Teig heben. Rosenkohl kurz durch den Teig ziehen, etwas abtropfen lassen und im heißen Frittierfett goldbraun ausbacken. Für die Soße Milch und Sahne aufkochen.
3.
Käse darin schmelzen und alles etwas einkochen lassen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Für den Salat Tomaten putzen, waschen, vierteln und entkernen. Tomaten, bis auf einige Spalten zum Garnieren, in kleine Würfel schneiden.
4.
Feldsalat putzen und waschen. Essig mit Salz, Pfeffer und Zucker verrühren. Öl darunter schlagen. Majoranblättchen und Tomatenwürfel zufügen und über den Salat geben. Rosenkohl mit Zitronenscheiben und Petersilie garniert servieren.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Person ca. :
  • 650 kcal
  • 2730 kJ

Kategorien & Tags

Foto: Schmolinske, Armin

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved