Halloumi grillen - so geht's richtig

Wer im Sommer vegetarisch grillen möchte, ist mit Halloumi-Käse bestens aufgestellt. Würzig mariniert wandert er direkt auf den heißen Rost und ist eine super Alternative zu Wurst und Steak. So einfach gelingt der Grilltrend des Jahres:

Halloumi grillen
Halloumi vom Grill ist wunderbar zart und aromatisch, Foto: House of Food / Bauer Food Experts KG
 

Halloumi grillen – die richtige Zubereitung

Für eine unkomplizierte Zubereitung Halloumi mit etwas Olivenöl bepinseln und auf dem Grill oder in der Grillpfanne etwa 4-6 Minuten unter Wenden goldbraun braten. Erst danach mit Salz, Pfeffer und frischen Kräutern nach Belieben würzen. 

Bei Halloumi ist die Würze besonders wichtig, da der Käse sonst schnell fad schmeckt. Mit der richtigen Vorbereitung ist das aber gar kein Problem! Für mehr Aroma empfehlen wir daher eine würzige Marinade, die du ganz einfach vorbereiten kannst.

Halloumi marinieren - Zutaten für 4 Personen:

 

Halloumi marinieren – so geht’s:

  1. Knoblauch schälen, durch eine Knoblauchpresse pressen, mit Olivenöl und Zitronensaft mischen. Minze waschen, trocken schütteln, Blättchen abzupfen und fein hacken. Chili längs halbieren, von Kernen befreien und das Fruchtfleisch fein hacken. Beides zur Marinade geben und mit Honig, Salz und Pfeffer abschmecken.
  2. Halloumi waagerecht halbieren, mit Marinade bestreichen und mindestens 30 Minuten durchziehen lassen. Dann auf den Rost legen und grillen bis er schön braun ist. Mit frischer Minze oder anderen Kräutern servieren.

Unser Tipp: Je länger Käse und Marinade durchziehen, desto aromatischer wird das Ergebnis! Die Marinade sorgt außerdem dafür, dass der Käse nicht so leicht am Rost kleben bleibt.

 

Halloumi vom Grill - lecker variiert

Halloumi-Aprikosen-Spieße
Halloumi-Spieße sind perfekt für den Grill, Foto: House of Food / Bauer Food Experts KG

Auch als Spieß mit Grillgemüse oder fruchtiger Aprikose schmeckt Halloumi sehr lecker. Dafür schneidest du den Käse in Würfel und deine Zutaten nach Belieben in Stücke, marinierst sie und schiebst sie schließlich abwechselnd auf einen Spieß. Dieser kommt dann für etwa 5-7 Minuten auf dem Grill. Probiere doch auch mal einen Halloumi-Spieß mit Melone oder Süßkartoffel aus!

Unser Tipp: Verwendest du Holzsspieße, weiche diese vorher am besten in Wasser ein, sodass sie auf dem Grill nicht so schnell verbrennen. Außerdem lassen sich die Zutaten dann einfacher abziehen.

 

Halloumi grillen – unsere besten Rezepte

Kategorie & Tags
Mehr zum Thema
Vielen Dank, dass dir unsere Rezepte und Artikel auf www.LECKER.de gefallen. Wir freuen uns auf deinen nächsten Besuch! Copyright 2019 LECKER.de. All rights reserved