Haselnusscrispys

Aus LECKER-Sonderheft 4/2015
0
(0) 0 Sterne von 5

Zutaten

Für  Stück
  • 200 g   Haselnüsse  
  • 100 g   weiche Butter  
  •     Salz  
  • 1 TL   Honig  
  • 100 g   brauner Zucker  
  • 1   Eiweiß (Gr. M) 
  • 80 g   Dinkelmehl (Type 630) 
  • ca. 150 g   streichfähige Nussnougatcreme  
  •     Backpapier  

Zubereitung

60 Minuten
ganz einfach
1.
50 g Haselnüsse im elektrischen Universalzerkleinerer fein mahlen. Rest Nüsse grob hacken.
2.
Für den Teig Butter, 1 Prise Salz, Honig, Zucker und Eiweiß mit den Schneebesen des Rührgeräts verrühren (nicht schaumig schlagen!). Mehl und gemahlene Nüsse mischen, kurz unterrühren. Teig abdecken und mindestens 1 Stunde zugedeckt kalt stellen.
3.
Ofen vorheizen (E-Herd: 175 °C/Umluft: 150 °C/Gas: s. Hersteller). Zwei Backbleche mit Backpapier auslegen. Knapp 1 TL Teig mit bemehlten Händen zu Kugeln rollen. Jeweils ca. 9 Kugeln mit Abstand auf ein Backblech verteilen und flach drücken.
4.
Mit gehackten Nüssen bestreuen. Bleche nacheinander im heißen Ofen je 8–10 Minuten backen. Haselnusscrispys auf dem Blech auskühlen lassen.
5.
Zum Servieren je 2 Crispys mit Nougatcreme zusammensetzen.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Stück ca. :
  • 240 kcal
  • 4 g Eiweiß
  • 17 g Fett
  • 16 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved