Kratzete zu Spargel

4.2
(10) 4.2 Sterne von 5

Kratzete ist eine klassische Beilage zu Spargel aus Baden-Württemberg. Der herzhafte Pfannkuchenteig wird in der Pfanne gebacken, darin in kleine Stücke "gekratzt" beziehungsweise zerzupft und von allen Seiten angebraten.

Noch mehr Lieblingsrezepte:

Kratzete - badische Beilage zu Spargel

Immer nur Salzkartoffeln zum gekochten Spargel wird dir auf Dauer langweilig? Probiere doch mal Kratzete! Die badische Mehlspeise, die an eine herzhafte Variante von Kaiserschmarrn erinnert, harmoniert mindestens ebenso gut zum Stangengemüse, zu Hollandaise und anderen Soßen zu Spargel.

Kratzete - Rezept:

Zutaten

Für  Personen
  • 4   Eier (Gr. M) 
  • 175 g   Mehl  
  • 400 ml   Milch  
  • 1 TL   Salz  
  •     Pfeffer, Muskat  
  • 1-2 EL   Butterschmalz zum Braten 

Zubereitung

30 Minuten
ganz einfach
1.
Eier trennen. Eigelb, Mehl und ca. die Hälfte der Milch mit dem Schneebesen verrühren, dann Rest Milch und Salz unterrühren. Pfeffer und frisch geriebenen Muskat unterrühren. Eiweiße steif schlagen und unterheben. Teig 10 Minuten quellen lassen.
2.
Etwas Butterschmalz in einer großen Pfanne erhitzen, Hälfte des Teiges hineingeben und von einer Seite goldbraun braten, mit dem Pfannenwender vierteln. Jedes Viertel wenden und in Stücke zupfen. Weitere ca. 2 Minuten braten bis das Kratzete eine einheitliche Bräunung aufweist. Dann sofort servieren oder bei 50 °C im Ofen warmhalten. Rest Teig ebenso ausbacken.
3.
Unser Tipp: Mit gehackten Kräutern, Schinkenwürfeln, Kochschinken oder geraspelten Möhren wird aus Kratzete ganz einfach ein Hauptgericht, das du zum Beispiel mit Salat servieren kannst.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Portion ca. :
  • 346 kcal
  • 13 g Eiweiß
  • 16 g Fett
  • 36 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Foto: House of Food / Bauer Food Experts KG

Video-Tipp

Copyright 2022 LECKER.de. All rights reserved