Produkttest

Weniger Zucker im Reis? Die beiden Reiskocher Lauben 1500WT & 3000WT im Test

Gesunder Reis dank Desugar Funktion - der Reiskocher Lauben Low Sugar soll Zucker aus dem Reis lösen und im Wasser zurücklassen. Ich habe die beiden Modelle 1500WT und 3000WT getestet.

lauben-reiskocher-im-test
Es gibt Reis, Baby - und mehr! Die Lauben Low Sugar Reiskocher in zwei Größen haben mir viele leckere Gerichte beschert - auch Gemüse, Porridge und One-Pot-Currys. Foto: LECKER.de/Emily Beckmann
Auf Pinterest merken

Brennt dir Reis auch immer mal wieder im Topf an? Ein Reiskocher schafft dabei verlässlich Abhilfe und kann mehr als der Name sagt. Reis, aber auch Gemüse, Hülsenfrüchte und Haferflocken werden durch die Dampfgartechnik schonend und gleichmäßig gegart, ohne ständig aufpassen zu müssen.

Die Technik einiger Reiskocher verspricht nicht nur ein besseres, sondern ein gesünderes Ergebnis. Bis zu 40 Prozent der enthaltenen Kohlenhydrate sollen die Lauben Reiskocher laut Hersteller dem Reis bei der Zubereitung entziehen. Zwei Wochen lang habe ich diese beiden Modelle und ihre Low-Sugar-Funktion getestet:

Wie die Reiskocher Zucker reduzieren

Viele wollen auf überflüssige Kohlenhydrate im Essen verzichten und sich bewusst oder sogar low carb ernähren. Doch auch im Reis sind stärkehaltige Kohlenhydrate enthalten, die unser Körper in Einfachzucker umwandelt.

Desugar Funktion am Lauben Reiskocher 1500WT
Die Desugar Funktion am Lauben Low Rice Cooker lässt sich direkt auf dem Touchscreen starten. Foto: LECKER.de/Emily Beckmann

Einige Hersteller bieten deshalb Reiskocher mit einer Low-Carb- oder Low-Sugar-Funktion an. Bei den Reiskochern von Lauben musst du dafür nur einen Dampfgareinsatz in das Gerät legen, etwas mehr Wasser hinzufügen und das Programm Desugar wählen. Abgesehen von diesem besonderen Programm, sind die beiden Lauben-Modelle normale Reiskocher, mit denen du Reis auch auf Standardart zubereiten kannst.

Emily Beckmann - Foto: LECKER.de
Mein Tipp

Wenn du aus gesundheitlichen Gründen auf deinen Blutzuckerspiegel achten musst, nimm die Desugar-Funktion nicht wörtlich. Um Zucker wirksam zu reduzieren oder gar wegzulassen, ersetze am besten die Hauptzutat: Statt weißem Reis nehme ich braunen oder eiweißreiche Hülsenfrüchte sowie Gemüse wie Brokkoli, Blumenkohl und Fenchel. Der Reiskocher funktioniert für alle Alternativen.

Die Desugar-Funktion lässt Wasserdampf durch den Reis steigen, der dabei Kohlenhydrate aus dem Reis wäscht, also Zucker. Der Wasserdampf steigt in den Deckel des Einsatzes, kühlt dort ab und sammelt sich als trübe Flüssigkeit in einer integrierten Auffangschale. Als ich sie probiere, schmeckt sie neutral, nicht etwa süß. Diese Rückstände sollen laut Hersteller sogar gelieren. Das kann ich bei diesem Test aber nicht feststellen.

Der Deckel im Lauben Reiskocher fängt Wasser auf
Der Deckel im Reiskocher fängt Wasser auf, das durch den Reis gedampft ist. Foto: LECKER.de/Emily Beckmann

Davon abgesehen habe ich ganz normale Reiskocher getestet. Eine integrierte Heizplatte erhitzt Reis und Wasser. Im Inneren entsteht Dampf, da der Deckel fest verschlossen ist. Anders als ein Topf auf dem Herd hält ein Reiskocher die Temperatur konstant. Dafür befindet sich ein Thermometer auf der Innenseite des Deckels. Der Dampf bewirkt, dass der Reis von allen Seiten gedämpft wird: noch bissfest oder schon weich - wie du es magst.

Das Gerät wird von außen nicht zu warm, so dass ich den Reiskocher während meines Test problemlos anfassen kann. Lauben nennt diese Technik Cool Touch. Niemand kann sich verbrennen - auch keine Kinder! Der Topf und Dampfgareinsatz im Inneren erhitzen sich natürlich. Diese fasse ich nur mit Topflappen an, während sie warm sind.

Der Dampf entweicht über eine Öffnung am hinteren Deckel. Du solltest den Reiskocher deshalb mit mindestens acht Zentimetern Abstand zu hitzeempfindlichen Materialien aufstellen. In meine kleine Küche passt er dennoch gut hinein. Auf einer Grundfläche von 22,5 x 21,5 cm steht er neben dem Herd auf der Arbeitsplatte - mit genügend Abstand zum nächsten Regal.

Interne Heizplatte Lauben Rice Cooker 1500WT
Die interne Heizplatte ist das Herzstück des Lauben Rice Cooker 1500WT. Foto: LECKER.de/Emily Beckmann

In meinem Video zeige ich dir, wieviel Dampf sich beim Kochen im Lauben Rice Cooker entwickelt und wie er sich dabei anhört:

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Kochen mit dem Lauben 1500WT

Um die Zutaten abzumessen, liefert Lauben einen Messbecher mit. Zudem gibt es im Innentopf eine Skala.

Bei einem Testlauf stelle ich fest, dass ich vergessen habe, den Reis zu waschen. Dadurch hat sich am Topfboden eine Stärkeschicht gebildet, die aber nicht angebrannt ist und sich leicht mit dem Reislöffel unterrühren lässt. Achte immer darauf, den Reis vorher zu waschen und eine Prise Salz hinzuzufügen.

Diese Funktionen der Lauben-Reiskocher habe ich getestet:

  • Desugar, Dauer: 60 Minuten Zum Testen fülle ich die Minimalmenge von 180 g Reis ein, den ich im Sieb mit 500 ml Wasser bedecke. Das Ergebnis ist bei mir ein etwas feuchter Reis. Eine kleinere Portion macht mich bereits satt. Letztlich muss ich dadurch weniger Reis kochen.

  • Quick Cook, Dauer: 35 Minuten Der schnellste Weg von rohem zu gekochtem Reis: Ich fülle 180 g Reis in den Innenbehälter und gebe darauf 250 ml Wasser, das während des Garens komplett absorbiert wird. Eine gute Daumenregel ist: einen Finger breit Wasser über dem Reis. Also eher eine Fingerregel.

  • Slow Cook, Dauer: 45 Minuten Hier nehme ich das gleiche Verhältnis von 180 g Reis und 250 ml Wasser. Dieses Programm läuft mit einer Dreiviertelstunde länger, für mein Empfinden aber auch nicht sehr lang. Der Reis ist angenehm weich und locker. Mir hat er am besten geschmeckt.

  • Soup, Dauer: 120 Minuten Gut Ding will Weile haben, so auch die One-Pot-Gerichte aus dem Reiskocher. Ich versuche mich am Bohnen-One-Pot zum Sattessen auf LECKER.de, lege alle Zutaten gleichzeitig in den Reiskocher und bin gespannt. Die Hülsenfrüchte und Gewürze dampfen zu einer wärmenden Mahlzeit zusammen. Auch ohne Umrühren brennt der Eintopf nicht an. Ermutigt koche ich unser Rezept für Vegetarisches Thai-Curry in leicht abgewandelter Form nach. Es behält mehr Flüssigkeit als in der Topfvariante. Der Räuchertofu, den ich als Eiweiß-Lieferant ergänze, wird durch den Dampfgarprozess lockerer und, wie ich finde, sogar leckerer als bei der herkömmlichen Topf-Zubereitung.

  • Keep Warm, Dauer: bis 24 Stunden Als ich einmal mit dem Hund rausgehe, während der Reis kocht, ich aber erst später wieder nach Hause kommt, ist der Reis zu meiner Überraschung immer noch warm. Der Reiskocher hat ihn automatisch warmgehalten. Seitdem nutze ich die Warmhaltefunktion an Tagen, an denen wir zu unterschiedlichen Zeiten nach Hause kommen. Der Reis schmeckt dabei auch nach zwei Stunden noch unverändert.

  • Reheat, Dauer: 25 Minuten Ich wärme tiefgefrorenen Reis wieder auf, der in meinem Test dadurch nur wenig an Geschmack einbüßt. In meiner Küche habe ich keine Mikrowelle und es geht mit dem Rice Cooker einfacher als im Kochtopf oder im Ofen.

  • Porridge, Dauer: 60 Minuten Um den Reiskocher auch zum Frühstück einzusetzen, koche ich Haferbrei nach dem LECKER.de Grundrezept für Porridge.

(1/7)
Lauben Reiskocher Wartedisplay
Nach dem Start drücken erscheint zunächst auf dem Display kein Timer, sondern eine Wartegrafik. Foto: LECKER.de/Emily Beckmann
Reis waschen
Wasche den Reis am Besten vorher in einem Sieb unter fließendem Wasser. Foto: LECKER.de/Emily Beckmann
Fertiger Reis aus dem Lauben Reiskocher
Vorsicht beim Öffnen: Dampf entweicht nach dem Programm beim öffnen des Deckels. Foto: LECKER.de/Emily Beckmann
Ideal gegarter Reis
Perfekter Reis ist geschmacks- und gerichtabhängig: Bei Quick Cook bleibt der Reis körnig und bissfest. Foto: LECKER.de/Emily Beckmann
One-Pot-Gerichte aus dem Reiskocher
One-Pot-Gerichte aus dem Reiskocher. Foto: LECKER.de/Emily Beckmann
lauben-reiskocher-veg-thai-curry
Veganes Thai-Curry gelingt als Reiskocher Rezept. Foto: LECKER.de/Emily Beckmann
Wieder aufgewärmter Reis aus dem Reiskocher
Wieder erwärmter Reis (auch aus dem Tiefkühlfach) schmeckt unverändert. Foto: LECKER.de/Emily Beckmann

Der Reiskocher eignet sich mit der geringen Mindestmenge für unseren Zweipersonenhaushalt. Für mich alleine, habe ich ihn auch zum Mealprepping eingesetzt, also gesunde Gerichte für den nächsten Tag oder für die ganze Woche vorgekocht. Auf Fett habe ich beim Zubereiten verzichtet.

Porridge aus dem Reiskocher

Die Zubereitung halte ich denkbar einfach: Haferflocken mit dem Messbecher einfüllen, etwas Milch und Wasser hineingeben und eine Stunde vor dem geplanten Verzehr anstellen. Ich habe auch noch Apfelstücke und ein bisschen Zimt hinzugefügt.

Porridge aus dem Reiskocher
Der fertige Haferbrei mit Apfel und Zimt nach der 60 Minuten Porridge Funktion. Foto: LECKER.de/Emily Beckmann

Während ich mich morgens fertig fürs Büro mache, kocht der Lauben Reiskocher ein warmes Frühstück für mich. Eine Alternative, die nahrhaft ist und gesund schmeckt, auch wenn ich persönlich mit süßem Frühstück einfach nicht warm werde. Es gelingt mir im Vergleich zur Zubereitung auf dem Herd einfacher, weil es am Topfboden nicht ansetzt. Das Ergebnis schmeckt mir genauso gut, die Haferflocken sind gleichmäßig weich, der Zimt hat die Masse fein aromatisiert.

Lauben 1500WT und 3000WT im Vergleich

Den Reiskocher gibt es in zwei Größen, den „großen Bruder“ von Lauben mit 3 Liter Fassungsvermögen teste ich ebenfalls. Er ist nicht direkt doppelt so groß, im Vergleich nur etwas breiter und dadurch wuchtiger. Wenn du Stauraum in der Küche hast, bekommst du auch diesen locker unter.

Lauben Reiskocher mit Zubehör
Lieferumfang: Dampfgarer-Einsatz mit Deckel, Reislöffel, kleiner Messbecher. Alles, bis auf den Löffel, kann ich im Gerät verstauen. Foto: LECKER.de/Emily Beckmann
Lauben Low Sugar Rice Cooker im Vergleich

1500WT

3000WT

Leistung

500 Watt

605 Watt

Maße

22 x 22 cm

24,5 × 28 cm

Gewicht

2,4 kg

2,8 kg

Fassungsvermögen

1,5 l

3 l

Portionen

3-4

5-6

Funktionen

6

7

Mit drei Litern Inhalt eignet sich der große Lauben-Reiskocher gut für vier Personen. Wenn häufiger mehr Köpfe an deinem Tisch sitzen, würde ich zu dem größeren Modell raten, um alle satt zu bekommen. Das cleane Design ist bei beiden ähnlich, zur matten dunklen Farben kommen bei dem Größeren ein heller Innenbehälter und silbereingefasste Details.

Der größere Lauben-Reiskocher 3000WT bietet nicht nur mehr Platz, sondern auch ein zusätzliches Programm: Vegetables. Zudem kann ich die Zeit bei der Porridge- und bei der Soup-Funktion individuell anpassen und per Timer den Start zeitlich verzögern.

lauben-reiskocher-1500-und-3000-nebeneinander
Low Sugar Rice Cooker in zwei Größen. Foto: LECKER.de/Emily Beckmann

Im Reiskocher Gemüse dämpfen

Die Vegetables-Funktion des großen Reiskochers Lauben 3000WT ist für mich der Überraschungsgewinner. Nach fünfzehn Minuten sind Kohlrabi, Brokkoli und weißer Spargel fertig gegart.

Der weiße Spargel ist mein persönliches Highlight: Er gelingt mir im Reiskocher besser als im Topf mit Salzwasser, richtig al dente und voller Geschmack. Ähnlich wie beim Garen im Ofen oder in Alufolie auf dem Grill, entweicht hier weniger Flüssigkeit. Durch das sanfte Dämpfen bleibt der Geschmack unverfälscht und pur.

Weißer Spargel aus dem Lauben Reiskocher
Gemüse u.A. weißer Spargel werden im Reiskocher schonend gegart. Foto: LECKER.de/Emily Beckmann

Sonstige Funktionen und Reinigung

Die zusätzliche Time-Preset-Funktion der Reiskocher ist praktisch: Ich kann jede Funktion zu einem späteren Zeitpunkt starten (lassen). Zwischen zwei und vierundzwanzig Stunden lässt sich die Zeitverzögerung in Halbstundenschritten einstellen. Ich wähle die gewünschte Funktion aus, danach stelle ich den Timer auf zwei Stunden, damit der Reis zum Abendessen fertig wird.

Lauben 3000 WT Reiskocher mit Timer
Der Countdown läuft: Mit dem Timer kann ich den Lauben 3000WT zu einem späteren Zeitpunkt starten lassen. Foto: LECKER.de/Emily Beckmann

Schmeckt der Reis mit Verzögerung anders? Tatsächlich habe ich den Eindruck, dass der Reis eine Idee klebriger ist, als in der gleichen Einstellung ohne Verzögerung. Ich erkläre mir das dadurch, dass der Reis länger in Berührung mit dem Wasser kommt und dadurch womöglich schon vor dem Kochen quellt.

Reis mit Zeitverzögerung
Deckel öffne dich: Zum Abendessen getimed ist der Reis fertig. Foto: LECKER.de/Emily Beckmann

Optisch finde ich die dunkle matte Oberfläche ansprechend und wertig. Das Gerät stört mich weder auf der Anrichte, noch im Regal. Um Kratzer in dem Topf mit Antihaftbeschichtung zu vermeiden, habe ich mich an die Anleitung gehalten und ihn nicht mit metallenen Küchenwerkzeugen benutzt. Vor dem ersten Einsatz habe ich alle Innenteile mit heißem Wasser und etwas Flüssigseife gereinigt.

Lauben Reiskocher Einsätze reinigen
Die Einsätze spüle ich kurz per Hand, sie sind aber auch spülmaschinenfest. Foto: LECKER.de/Emily Beckmann
Gummiring am Lauben Reiskocher Deckel
Die Innenscheibe oben ist mit einem Gummiring befestigt, den ich beim Herausnehmen etwas fummelig fand. Mit etwas Geduld und Übung ging es beim zweiten Mal schon einfacher. Foto: LECKER.de/Emily Beckmann

Mein Fazit

Abschließend kann ich sagen, dass die beiden Lauben Rice Cooker mir viel Freude und uns einige großartige Gerichte bereitet haben. In ihrer Gesamtheit gefallen mir das schlichte Design und die Kompaktheit. Überzeugt haben mich vor allem die Funktionen Slow- und Quick-Cook.

Die namengebende Desugar-Funktion überzeugte mich nicht vollends. Der Reis unterscheidet sich, von der Textur und Geschmack. Ob durch die Funktion tatsächlich vierzig Prozent weniger Zucker im Reis zurückbleibt, wie es der Hersteller verspricht, kann ich nicht mit Sicherheit sagen. Wenn du viel Wert auf eine Low-Carb-Ernährung legst, probiere es mit anderen Zutaten und der Extrafunktion für Gemüse.

Ideal für meinen kleinen Zwei-Personen-Haushalt ist das kleinere Gerät:

Für Familien oder größere Gruppen und Spaß mit der Gemüse-Funktion empfehle ich den