Nougattorte backen - das beste Rezept

Für diese cremige und schokoladige Nougattorte ist immer der richtige Zeitpunkt. Zum Geburtstag, an Feiertagen oder fürs nächste Kaffeekränzchen - dieses Prachtstück wird deine Gäste begeistern. In acht Schritten zeigen wir, wie sie gelingt.

Angeschnittene Nougattorte auf einem Servierteller
Mit unserer Schritt-für-Schritt-Anleitung gelingt die cremige Nougattorte ganz leicht, Foto: House of Food / Bauer Food Experts KG
 

Nougattorte - Zutaten für ca. 16 Stücke:

Für den Boden:

Für die Füllung:

  • 3 Blatt weiße Gelatine
  • 2 Packungen (à 200 g) schnittfestes Nussnougat
  • 1 Päckchen Puddingpulver "Schokolade" (zum Kochen; für 1/2 l Milch)
  • 3/8 l (375 ml) Milch
  • ca. 16 EL Mandellikör (Amaretto)
  • 200 g Löffelbiskuits
  • 400 g Schlagsahne

Für die Deko:

  • 350 g Schlagsahne
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 4 Schichtnougat-Pralinen
 

Nougattorte backen - Schritt für Schritt:

1. Für den Boden Mehl, Butter in Stückchen, Zucker, Eigelb, 1 Prise Salz und 3 EL kaltes Wasser erst mit den Knethaken des Handrührgerätes, dann kurz mit den Händen zu einem glatten Tag verkneten. Den Mürbeteig in Folie wickeln und ca. 30 Minuten kalt stellen.

2. Den Boden einer Springform (26 cm Durchmesser) einfetten. Den Mürbeteig mit etwas Mehl bestäuben und auf dem Formboden ausrollen. Anschließend den Formrand darumschließen. Den Teig mit einer Gabel mehrmals einstechen. Dann den Tortenboden im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200 °C/Umluft: 175 °C/Gas: Stufe 3) ca. 20 Minuten backen.

3. Währenddessen die Füllung zubereiten: Dafür zunächst die Gelatine einweichen und beiseite stellen. Nougat würfeln. Puddingpulver mit 8 EL Milch glatt rühren. Rest Milch aufkochen. Puddingpulver einrühren und unter Rühren ca. 1 Minute köcheln lassen. Dann vom Herd ziehen und Nougat-Würfel unter Rühren darin schmelzen.

4. Gelatine ausdrücken und in der Nougat-Pudding-Masse auflösen. Die Nougat-Masse in eine Schüssel geben und auskühlen lassen. Dann ca. 25 Minuten kalt stellen, bis sie zu gelieren beginnt.

Nougattorte backen: Eingeweichte Gelatine wird in einen Topf mit Nougat-Pudding-Creme gegeben
Nachdem der Nougat in der Puddingcreme geschmolzen ist, kommt die eingeweichte Gelatine hinzu, Foto: House of Food / Bauer Food Experts KG

5. Den ausgekühlten Tortenboden auf eine Platte legen und einen Tortenring darumschließen. 4-5 EL Amaretto darüber träufeln. Dann die Löffelbiskuits auf einem Tablett mit dem übrigen Likör bestreichen. Sahne steif schlagen und in 2 Portionen unter die Nougat-Pudding-Creme heben. 1/3 der Creme auf den Tortenboden streichen. Die Hälfte der Löffelbiskuits darauflegen.

6. Nun auf die Löffelbiskuit-Schicht 1/3 der Creme streichen. Mit den übrigen Biskuits belegen und den Rest der Creme daraufstreichen. Die Nougattorte über Nacht kalt stellen.

Nougattorte backen: Nougatcreme wird auf die Löffelbiskuits verteilt
Auf dem Tortenboden werden Löffelbiskuits und Nougatcreme abwechselnd geschichtet, Foto: House of Food / Bauer Food Experts KG

7. Am nächsten Tag die Deko für die Nougattorte zubereiten: 350 g Sahne und Vanillezucker steif schlagen und den Rand der Torte damit bestreichen - etwas Sahne übrig lassen. Pralinen halbieren.

8. Den Rest der Schlagsahne als Tuffs auf der Torte verteilen und mit den halbierten Pralinen verzieren.

Rezepte

Nougattorte schmeckt in vielen süßen Variationen - ob mit Buttercreme, Karamell, nach Kaffeehaus-Art oder unter einer knusprigen Mandeldecke lässt sich die Torte immer neu verwandeln.

Immer auf dem Laufenden sein:
Abonniere hier den kostenlosen Newsletter von LECKER.de >>

Video-Tipp

 
Kategorie & Tags
Mehr zum Thema
Vielen Dank, dass dir unsere Rezepte und Artikel auf www.LECKER.de gefallen. Wir freuen uns auf deinen nächsten Besuch! Copyright 2019 LECKER.de. All rights reserved