Pasta mit Appenzeller-Schinken-Soße

Aus LECKER 9/2011
0
(0) 0 Sterne von 5

Zutaten

Für  Personen
  • 150 g   gekochter Schinken in dünnen Scheiben  
  • 200 g   Appenzeller Käse  
  • 50 g   Sbrinz-Käse (ersatzweise Parmesan) 
  • 1 Bund   Schnittlauch  
  • 1   Zwiebel  
  • 400 g   kurze Nudeln  
  •     Salz und Pfeffer  
  • 3 EL   Butter  
  • 2 EL   Mehl  
  • 100 g   Schlagsahne  
  • 1 TL   Gemüsebrühe (instant) 
  • 1 EL   Butter  
  • 1 Scheibe   Weißbrot  

Zubereitung

40 Minuten
ganz einfach
1.
Schinken in Stücke zupfen. Appenzeller reiben. Sbrinz in Späne hobeln. Schnittlauch waschen, trocken tupfen und in Röllchen schneiden. Zwiebel schälen, würfeln. Nudeln in 3–4 l kochendem Salzwasser (ca. 1 TL Salz pro Liter) nach Packungsanweisung garen.
2.
2 EL Butter im Topf erhitzen, Mehl darüberstäuben und hell anschwitzen. Mit 1/2 l Wasser und Sahne ablöschen, aufkochen und Brühe einrühren. Unter Rühren 3–4 Minuten köcheln, dann den Appenzeller in der Soße schmelzen.
3.
Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Schinken und Schnittlauch unterrühren.
4.
Brot zerbröseln. 1 EL Butter in einer Pfanne schmelzen. Zwiebel und Brotbrösel darin unter Wenden goldbraun rösten.
5.
Ca. 100 ml Nudelwasser abnehmen. Nudeln abtropfen lassen und mit Appenzellersoße mischen. Evtl. mit Nudelwasser verdünnen. Nudeln mit Bröselmix und Sbrinz anrichten. Dazu schmeckt ein grüner Salat.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Person ca. :
  • 840 kcal
  • 36 g Eiweiß
  • 37 g Fett
  • 86 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved