Prager Schinken im Krustenbrotteig

Aus kochen & genießen 2/2013
0
(0) 0 Sterne von 5
Prager Schinken im Krustenbrotteig Rezept

Zutaten

Für Personen
  • 2–3   Möhren und Zwiebeln 
  • 1 (ca. 3,5 kg; mit Schwarte, ohne Knochen; vorbestellen)  gepökelter Schinkenbraten 
  • 2   Lorbeerblätter 
  • 4   Gewürznelken 
  • 2 TL  schwarze Pfefferkörner 
  • 1 Packung (1 kg)  Backmischung für Krustenbrot 
  • 2 Päckchen  Trockenhefe 
  • 100 Röstzwiebeln (Packung) 
  • 4 EL  getrocknete Petersilie 
  •     Mehl 
  • 1   Eiweiß 
  • 2 EL  Paniermehl 
  •     Backpapier 

Zubereitung

315 Minuten
leicht
1.
Möhren und Zwiebeln schälen, grob zerkleinern. Braten in einen großen Topf geben und mit kaltem Wasser bedecken. Möhren, Zwiebeln und Gewürzzutaten zufügen, aufkochen. Zugedeckt bei schwacher Hitze ca. 3 1⁄2 Stunden ­köcheln.
2.
Fleisch lauwarm abkühlen oder in der Brühe über Nacht auskühlen lassen.
3.
Backmischung und Hefe mischen. 700 ml lauwarmes Wasser zugießen. Mit den Knethaken des Handrührgerätes ca. 3 Minuten glatt verkneten. Röstzwiebeln und 3 EL Petersilie ­unterkneten. Teig zugedeckt an einem warmen Ort ca. 15 Minuten gehen lassen.
4.
Vom Fleisch Schwarte und Fett entfernen. Brotteig auf etwas Mehl ca. 1 cm dick (ca. 40 x 45 cm) ausrollen und mit Eiweiß bestreichen. Braten mit der Oberseite darauflegen, mit Paniermehl bestreuen und im Teig einschlagen.
5.
Nahtstellen gut andrücken. Braten mit der Naht nach unten auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Teig mehrmals einschneiden. Zugedeckt nochmals ca. 30 Minuten gehen lassen.
6.
Teig mit Wasser bestreichen. Mit etwas Mehl und 1 EL Petersilie bestreuen. Im vorge­heizten Ofen (E-Herd: 200 °C/Umluft: 175 °C/Gas: Stufe 3) 45–50 Minuten backen. Braten warm (s. Tipp) oder kalt servieren.
7.
Dazu passen Amerikanischer Krautsalat und eine leichte Remoulade.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Person ca. :
  • 780 kcal
  • 89 g Eiweiß
  • 12 g Fett
  • 73 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Copyright 2020 LECKER.de. All rights reserved