Quetschkartoffeln mit Kräuterquark

Video Platzhalter
Video: ShowHeroes

Wer ein einfaches Alltagsgericht mit maximalem Knusper-Faktor sucht, sollte Quetschkartoffeln unbedingt probieren! Zusammen mit selbst gemachtem Kräuterquark sind die "Smashed Potatoes" aus dem Ofen ein echtes Lieblingsessen zum immer-wieder-Kochen.

Eigentlich unterscheidet Quetschkartoffeln kaum etwas von gewöhnlichen Ofenkartoffeln - nur das namensgebende "quetschen". Und genau das ist der Clou, der dieses Rezept so besonders macht. Durch das Flachdrücken mit einem Kartoffelstampfer maximieren wir nämlich die Oberfläche der Knollen und schaffen so mehr Platz für Öl, Gewürze und somit auch für himmlische Knusprigkeit! Du kannst Quetschkartoffeln zu gebratenem Fleisch oder Fisch servieren, oder du snackst sie einfach pur - so machen wir es nämlich am liebsten. Denn gibt es eine bessere Kombi als goldbraun geröstete Kartoffeln und cremig-frischen, hausgemachten Kräuterquark?

VegetarischLowcarb
  • Zubereitungszeit:
    40 Min.
  • Niveau:
    ganz einfach

Zutaten

Portionen
Für die Quetschkartoffeln

2 kg kleine Kartoffeln

Salz

Pfeffer

3 EL Olivenöl

3 Zweige Thymian

Für den Kräuterquark

500 g Magerquark

100 g Joghurt

1 EL Olivenöl

1 Bund Kräuter nach Wahl (z.B. Petersilie, Schnitlauch oder Dill)

Zitronensaft

Salz

Pfeffer

Fehlt noch etwas?Zutaten bestellenZutaten bestellen

Zubereitung

1

Für die Quetschkartoffeln Kartoffeln gründlich waschen. In reichlich Salzwasser bei mittlerer Hitze mit halb geöffnetem Deckel köcheln, bis die Kartoffeln gar sind.

2

Olivenöl, ½ TL Salz und frisch gemahlenen Pfeffer verrühren. Thymian waschen, trocken Schütteln und Blättchen von den Zweigen zupfen. Mit dem Öl verrühren.

3

Kartoffeln abgießen, kurz ausdampfen lassen und auf zwei mit Backpapier belegten Bachblechen verteilen. Mit einem Kartoffelstampfer von oben andrücken, sodass die Schale gleichmäßig aufplatzt und die Kartoffeln ca. 1,5 cm dick werden. Quetschkartoffeln mit der Marinade einpinseln. Beide Bleche im vorgeheizten Backofen bei (Ober-/Unterhitze: 200 °C/Umluft: 180 °C) 20 Minuten goldbraun backen.

4

Währenddessen für den Kräuterquark Quark, Joghurt und Olivenöl in einer kleinen Schüssel verrühren. Kräuter fein hacken. Zum Quark geben und unterrühren. Kräuterquark mit Zitronensaft, Salz und frisch gemahlenem Pfeffer abschmecken.

Nährwerte

Pro Portion

  • 241 kcal
  • 19 g Eiweiß
  • 13 g Fett
  • 12 g Kohlenhydrate
Parmesan reiben - Foto: House of Food / Bauer Food Experts KG

Extra-Tipp: Quetschkartoffeln mit Parmesan überbacken

Kleiner Kniff, große Wirkung: Mit ein wenig Parmesan gelingen die Kartoffeln noch knuspriger und erhalten eine köstlich herzhafte Note. Einfach über die gequetschten Kartoffeln reiben und wie beschrieben im Ofen backen!

Für den knusprigen Kartoffel-Snack solltest du eine festkochende oder vorwiegend festkochende Sorte wählen, da diese ihre Form nach dem Kochen behalten und die ideale Konsistenz haben. Linda, Sieglinde oder Cilena eignen sich beispielsweise prima. Wichtig ist in jedem Fall, dass du die Kartoffeln mit Schale zubereitest - sonst bleiben sie beim Zerdrücken nicht in Form.

Quetschkartoffeln brauchen im vorgeheizten Ofen bei 200°C in der Regel 20-25 Minuten, um perfekt knusprig zu werden. Die Zeit variiert, je nachdem, wie deine Ofenleistung ist und wie lange du vorgeheizt hast. Wichtig ist, die Kartoffeln vorher zu kochen, bis sie gerade weich sind, und dann zu quetschen, damit die Ränder im Ofen schön kross backen können.

Ja, du kannst Quetschkartoffeln ohne Probleme in der Heißluftfritteuse zubereiten! Die Backzeit verkürzt sich hier etwas: Bei 200°C sollten sie etwa 15-20 Minuten garen. Es empfiehlt sich, die Kartoffeln zwischendurch einmal zu wenden, damit sie rundherum gleichmäßig braun und knusprig werden.

Übrigens: In unserem großen Heißluftfritteuse-Test haben wir gleich 5 Modelle für dich getestet >>

Du möchtest die knusprigen Kartoffeln als Beilage zu einem Hauptgericht servieren? Glücklicherweise harmonieren Quetschkartoffeln ausgezeichnet mit vielen Fleisch- oder Fischgerichten, Salaten oder vegetarischen Hauptspeisen. Wir essen sie sehr gerne zu einem dieser Rezepte:

Schon gesehen? LECKER ist jetzt auch auf WhatsApp! Abonniere unseren Kanal und erhalte das Tagesrezept und andere köstliche Koch- und Backideen direkt auf dein Handy - hier klicken!