Rhabarber-Baiserkuchen

Aus kochen & genießen 4/2013
4
(2) 4 Sterne von 5
Rhabarber-Baiserkuchen Rezept

Zutaten

Für  Stücke
  • 1 kg   Rhabarber (netto 800 g)  
  • 2 EL   + 350 g + 300 g Zucker  
  •     Fett und Mehl für die Fettpfanne 
  • 10   Eier (Gr. M) 
  • 400 g   weiche Butter/Margarine  
  • 1 Päckchen   Vanillinzucker  
  •     Salz  
  • 1⁄2 Packung (250 ml)  fertige Vanillesoße  
  • 500 g   Mehl  
  •     1 1⁄2 Päckchen Backpulver 

Zubereitung

40 Minuten
leicht
1.
Rhabarber putzen, waschen, 800 g davon abwiegen und in ca. 3 cm lange schräge Stücke schneiden. In eine Schüssel füllen, mit 2 EL Zucker mischen und ca. 10 Minuten ziehen lassen.
2.
Eine Fettpfanne (ca. 32 x 39 cm; mind. 3,5 cm tief) fetten und mit Mehl ausstäuben. 5 Eier trennen. Fett, 350 g Zucker, Vanillinzucker und 1 Prise Salz cremig rühren. 5 Eigelb und 5 Eier nach­einander unterrühren und dann Vanillesoße unterrühren.
3.
Mehl und Backpulver mischen und portionsweise kurz unterrühren. Auf die Fettpfanne streichen. Rhabarber darauf verteilen. Im vorgeheizten Ofen (E-Herd: 175 °C/Umluft: 150 °C/Gas: s. Hersteller) ca. 30 Minuten backen.
4.
5 Eiweiß und 1 Prise Salz steif ­schlagen. Unter weiterem Schlagen 300 g Zucker einrieseln lassen und so lange schlagen, bis sich der Zucker ganz gelöst hat. Kuchen aus dem Backofen nehmen. Ofentemperatur hochstellen: E-Herd: 200 °C/Umluft: 175 °C/Gas: s.
5.
Hersteller. Die Baisermasse ­locker auf dem Kuchen verteilen und ca. 15 Minuten weiterbacken. Kuchen auskühlen lassen.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Stück ca. :
  • 370 kcal
  • 6 g Eiweiß
  • 17 g Fett
  • 46 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved