Rindfleisch-Spieße "Keftas"

0
(0) 0 Sterne von 5

Zutaten

Für  Personen
  • 300 g   Bulgur  
  •     Salz  
  • 1   Zwiebel  
  • 1   Knoblauchzehe  
  • 600 g   Rinderhackfleisch  
  • 2 TL   mittelscharfer Senf  
  •     Pfeffer  
  • 100 ml   Yakitori oder Teriyaki-Soße  
  • 1   rote Paprikaschote  
  • 1/4 Töpfchen   Koriander  
  • 4 EL   Öl  
  • 3 EL   Zitronensaft  
  •     Zucker  
  • 12   Holzspieße  

Zubereitung

35 Minuten
leicht
1.
Spieße ca. 30 Minuten in lauwarmen Wasser einweichen. Inzwischen Bulgur mit 600 ml leicht gesalzenem Wasser aufkochen, so lange leicht köcheln, bis die Flüssigkeit fast verdampft ist. Bulgur in eine Schüssel geben und etwas abkühlen lassen
2.
Zwiebel und Knoblauchzehe schälen und fein würfeln. Hack mit Senf, Zwiebel und Knoblauch verkneten, mit Salz und Pfeffer würzen. Zu 12 länglichen Frikadellen formen und auf die Spieße stecken
3.
Spieße auf die Fettpfanne des Backofens legen, mit Yakitori-Soße bestreichen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200 °C/ Umluft: 175 °C/ Gas: Stufe 3) ca. 10 Minuten garen, Zwischendurch 1–2 mal mit übriger Yakitori-Soße bestreichen
4.
Paprika putzen, waschen, fein würfeln. Koriander waschen, trocken schütteln, bis auf etwas zum Garnieren, Blättchen von den Stielen zupfen und hacken. Koriander, Öl, Zitronensaft und Paprika mit dem Bulgur vermengen, mit Salz, Pfeffer und etwas Zucker abschmecken. Bulgur und Spieße anrichten, mit Koriander garnieren
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Person ca. :
  • 700 kcal
  • 2940 kJ
  • 43 g Eiweiß
  • 32 g Fett
  • 54 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Foto: Bonanni, Florian

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved