Kräftige Rindfleischsuppe - das klassische Rezept

Rindfleischsuppe mit Kelle
Die Rindfleischsuppe nach Omas Rezept schmeckt kräftig und bleibt mit unseren Tipps schön klar Foto: House of Food / Bauer Food Experts KG
Auf Pinterest merken

Manchmal muss es einfach Omas kräftige Rindfleischsuppe sein. Wir verraten dir ihr klassisches Rezept, damit du die wohltuende Brühe mit viel Rindfleisch und Gemüse ganz einfach nachkochen kannst.

  • Zubereitungszeit:
    165 Min.
  • Niveau:
    ganz einfach

Zutaten

Personen

1 kg Suppenknochen (vom Rind)

800 g Rindfleisch (z.B. 2 Beinscheiben)

1 Zwiebel

1 EL Öl

2 Bund Suppengrün

1 Bund Petersilie

2 Lorbeerblätter

4 Gewürznelken

1 TL schwarze Pfefferkörner

Salz und Pfeffer

Fehlt noch etwas?Zutaten bestellenZutaten bestellen

Zubereitung

1

In einem großen Topf reichlich Wasser aufkochen. Knochen hin­eingeben und 1–2 Minuten sprudelnd kochen. Abgießen und die Knochen kalt abwaschen, bis aller Schaum entfernt ist.

2

Beinscheiben waschen, trocken tupfen. Rand rundum einschneiden. Zwiebel schälen, halbieren. Topf reinigen, Öl darin erhitzen. Erst Zwiebel, dann Fleisch darin von jeder Seite braun anbraten.

Beinscheibe einschneiden
Das Einschneiden verhindert, dass sich der Fettrand zusammenzieht. Außerdem kann das Fett so besser austreten Foto: House of Food / Bauer Food Experts KG
3

Knochen und gut 2 l kaltes Wasser (ohne Salz) zugeben. Langsam aufkochen, bei schwacher Hitze 2 Stunden sieden. Den sich bildenden Schaum immer wieder abschöpfen.

Schaum abschöpfen
Das Abschäumen sorgt für eine schön klare Suppe Foto: House of Food / Bauer Food Experts KG
4

Suppengrün putzen bzw. schälen, waschen und nur die Hälfte grob zerkleinern. Petersilie waschen, Blätter abzupfen, beiseite­legen. Stiele, zerkleinertes Gemüse, Gewürze und 1 TL Salz nach 1 Stunde zur Brühe geben.

5

Inzwischen übriges Suppengrün klein schneiden. Fleisch aus der Brühe nehmen, etwas abkühlen lassen. Ein feines Tuch in einen Durchschlag legen und in einen Topf hängen. Brühe durchsieben und wieder aufkochen.

Bruehe durch ein Tuch passieren
Durch das Abseihen durch ein Geschirrtuch werden Schwebstoffe aus der Suppe herausgefiltert Foto: House of Food / Bauer Food Experts KG
6

Gemüse darin ca. 10 Minuten ga­ren. Fleisch vom Knochen lösen, Bindegewebe entfernen. Fleisch in Stücke schneiden, in der Brühe wieder erhitzen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Petersilien­blätter hacken, darüberstreuen.

Nährwerte

Pro Person

  • 230 kcal
  • 30 g Eiweiß
  • 10 g Fett
  • 4 g Kohlenhydrate
Einlagen für Rindfleischsuppe - Foto: House of Food / Bauer Food Experts KG

Rindfleischsuppe mit weiteren Einlagen

Unser Rezept für Rindfleischsuppe schmeckt auch für sich schon köstlich! Wenn du magst, kannst du weitere köstliche Suppeneinlagen ergänzen. Wie wäre es mit:

Die Rinderbrühe für die Suppe sollte ca. 2 Stunden bei mittlerer Hitze kochen. Nur so wird die Rindfleischsuppe später schön kräftig. Mit den Einlagen muss die Suppe dann nur noch so lange kochen, das alles gar ist. Plane hier für das Gemüse nochmal 10-15 Minuten ein.

Hier ist es entscheidend, ob du die Suppe wie in den meisten Fällen als klassische Vorspeise oder doch als Hauptgericht servieren möchtest. Halte dich einfach an folgende Mengen, beachte aber auch, ob du es eher mit guten oder schlechten Essern zu tun hast und passe die Menge dementsprechend an.

Rindfleischsuppe als Vorspeise: Plane pro Person ca. 250 ml Brühe ein.

Rindfleischsuppe als Hauptspeise: Plane pro Portion ca. 500 ml Brühe ein und reiche doch zusätzlich etwas Brot dazu.

Gekochte Rindfleischsuppe solltest du nach dem vollständigen Auskühlen abgedeckt im Kühlschrank aufbewahren. So ist sie ca. 2 Tage haltbar. Vertraue auf deine Sinne, wenn sie gut aussieht, riecht und schmeckt, kannst du sie wahrscheinlich noch genießen.

Extra-Tipp: Portionsweise und luftdicht verpackt, hält sich eingefrorene Rindfleischsuppe ca. 3 Monate. Mehr Tipps findest du im Artikel Suppe einfrieren - so geht's.

Wenn die Rindfleischsuppe trüb wird kann es daran liegen, dass sie zu stark gekocht hat, der Schaum nicht abgeschöpft wurde, die Knochen zuvor nicht abgekocht wurden oder die Brühe nicht durch ein Tuch abgeseiht wurde. So entstehen nämlich schnell Trübstoffe. Jetzt hilft nur noch das Klären der Brühe zum Beispiel mit Eiweiß.

Wenn du dich an unser Rezept für Rindfleischsuppe hältst, steht einer klaren Suppe nichts im Weg, die wichtigsten Schritte sind das Blanchieren der Knochen, das sanfte Kochen der Brühe, das gelegentliche Abschäumen und das Passieren durch ein Geschirr- oder Mulltuch. Die Suppeneinlagen die nicht mehr garen müssen solltest du außerdem erst zum Schluss hinzugeben.

Video-Tipp

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.