Rotes Thai-Curry mit Tofu

4
(1) 4 Sterne von 5

Zutaten

Für  Personen
  • 1   Aubergine (ca. 500 g) 
  • 4   Schalotten  
  • 150 g   grüne Bohnen  
  • 1 Dose (284 g Einwaage)  ganze geschälte Wasserkastanien  
  • 2 EL   Sonnenblumenöl  
  • 4 EL   rote Curry Paste  
  • 1 TL   brauner Zucker  
  • 1 EL   Fischsoße  
  • 1 Dose (400 ml)  Kokosmilch  
  • 400 g   geräucherter Tofu  
  • 4   Kaffir Limettenblätter  
  •     Salz  
  •     Saft von 1/2 Limette  
  • 5 Stiele   Thai Basilikum  
  • 150 g   Mungobohnen Sprossen  

Zubereitung

30 Minuten
leicht
1.
Aubergine waschen, putzen, halbieren und in grobe Würfel schneiden. Schalotten schälen, halbieren und in feine Würfel schneiden. Bohnen waschen, putzen und halbieren. Wasserkastanien in ein Sieb gießen und abtropfen lassen. Wasserkastanien halbieren. Öl in einem weitem Topf erhitzen und darin das Gemüse ca. 5 Minuten andünsten. Currypaste und Zucker zugeben und 1–2 Minuten mitdünsten. Mit Fischsoße, 150 ml Wasser und Kokosmilch auffüllen. Curry ca. 5 Minuten bei mittlerer Hitze köcheln lassen.
2.
Tofu trocken tupfen und in grobe Würfel schneiden. Kaffirblätter waschen und trocken tupfen. Tofu und Kaffirblätter zum Curry geben und ca. 10 Minuten weiter köcheln lassen. Curry mit Salz und Limettensaft würzen.
3.
Basilikum waschen, trocken schütteln und Blätter abzupfen. Sprossen waschen, abtropfen lassen, halbieren und unter das Curry rühren. Curry anrichten und mit Basilikum bestreuen.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Person ca. :
  • 520 kcal
  • 2180 kJ
  • 26 g Eiweiß
  • 33 g Fett
  • 31 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved