Sandgebäck

Sandgebäck Rezept

Zutaten

  • 100 Puderzucker 
  • 200 Butter oder Margarine 
  • 1   unbehandelte Zitrone 
  • 2 EL  Milch 
  • 1   Ei (Größe M) 
  • 1 Päckchen  Vanillin-Zucker 
  •     Salz 
  • 270 Mehl 
  • 200 dunkle Kuvertüre 
  •     Backpapier 

Zubereitung

75 Minuten
leicht
1.
Puderzucker und Fett mit den Schneebesen des Handrührgerätes schaumig rühren. Zitrone heiß waschen, trocken tupfen und die Schale dünn abreiben. Zitrone auspressen. Zitronensaft, Milch, Ei, Vanillin-Zucker und 1 Pise Salz zur Fett-Zucker-Masse geben und noch einmal aufschlagen.
2.
Mehl zugeben und vorsichtig mit einem Kochlöffel unter die Masse heben, damit sie nicht zusammenfällt. Teig in einen Spritzbeutel mit Sterntülle füllen. Backblech mit Backpapier auslegen und 5 Dreiecke mit einer unteren Kantenlänge von 9 cm aufzeichnen.
3.
Nun den Teig auf die vorgezeichneten Dreiecke spritzen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200 °C/ Gas: Stufe 3) ca. 15 Minuten backen. Herausnehmen und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.
4.
Vorgang wiederholen. Eine Schüssel in einen Topf mit etwas Wasser stellen. Kuvertüre in die Schüssel geben und bei schwacher Hitze schmelzen lassen. Dabei öfter umrühren. Sandgebäck mit einer Längsseite in die Kuvertüre tauchen, über die Spitze drehen und die gegenüberliegende Seite ebenfalls in Kuvertüre tauchen.
5.
Auf einem Kuchengitter abtropfen und erstarren lassen. Ergibt 10 Stück. Gebäck läßt sich in einer gut verschließbaren Dose 1-2 Wochen frisch halten.

Ernährungsinfo

  • 430 kcal
  • 1810 kJ

Kategorien & Tags

Foto: Klemme

Vielen Dank, dass dir unsere Rezepte und Artikel auf
www.LECKER.de gefallen.
Wir freuen uns auf deinen nächsten Besuch!
Copyright 2015 LECKER.de. All rights reserved