Apfelkuchen vom Blech

0
(0) 0 Sterne von 5

Zutaten

Für  Stücke
  • 250 ml   Milch  
  • 1 Würfel (42 g)  Hefe  
  • 175 g   Zucker  
  • 500 g   Mehl  
  • 1 Prise   Salz  
  • 200 g   Butter  
  • 1   Ei (Größe M) 
  • 1 Päckchen   Vanillin-Zucker  
  • 1,2 kg   Äpfel (z. B. Jonagold) 
  •     Saft von 1/2 Zitrone 
  • 25 g   Hagelzucker  
  •     Melisse zum Verzieren 
  •     Mehl für die Arbeitsfläche 
  •     Fett für die Fettpfanne 

Zubereitung

75 Minuten
leicht
1.
Milch erwärmen. Hefe in 100 ml lauwarme Milch bröckeln und mit 20 g Zucker verrühren. Zugedeckt ca. 15 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen. Mehl, Salz, 80 g Zucker, 75 g weiche Butter in Flöckchen, 150 ml lauwarme Milch und Ei in eine Schüssel gießen. Hefeansatz zugeben und mit den Knethaken des Handrührgerätes durchkneten, bis der Teig sich vom Schüsselrand löst. Teig zugedeckt an einem warmen Ort ca. 30 Minuten gehen lassen. In der Zwischenzeit 125 g Butter, 75 g Zucker und Vanillin-Zucker cremig rühren. Äpfel schälen, vierteln und das Kerngehäuse entfernen. Viertel in Spalten schneiden und mit Zitronensaft beträufeln. Teig nochmals kurz durchkneten, auf bemehlter Arbeitsfläche in Größe der Fettpfanne ausrollen. Teig auf die gefettete Fettpfanne geben, Ränder festdrücken. Die Hälfte der Buttercreme in Flöckchen gleichmäßig auf dem Teig verteilen. Apfelspalten dicht an dicht darauflegen. Restliche Buttercreme in Flöckchen darauf verteilen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 175 °C/ Umluft: 150 °C/ Gas: Stufe 2) 25-30 Minuten backen. Kurz vor Ende der Backzeit den Kuchen mit Hagelzucker bestreuen. Auskühlen lassen. Mit Melisse verzieren
2.
Wartezeit ca. 2 Stunden
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Stück ca. :
  • 200 kcal
  • 840 kJ
  • 3 g Eiweiß
  • 8 g Fett
  • 29 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Foto: Ahnefeld, Andreas

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved