close
Schön, dass du auf unserer Seite bist! Wir wollen dir auch weiterhin beste Unterhaltung und tollen Service bieten.
Danke, dass du uns dabei unterstützt. Dafür musst du nur für www.lecker.de deinen Ad-Blocker deaktivieren.
Geht auch ganz einfach:

Aprikosen-Kokos-Riegel

Aus LECKER 3/2018
3.933335
(15) 3.9 Sterne von 5

Volle Kraft voraus mit unserer fruchtigen Nascherei gegen das lauernde Nachmittagstief – ganz ohne Kristallzucker, aber voller Brainfood wie Haferflocken und Quinoa.

Noch mehr Lieblingsrezepte:

Zutaten

Für  Stücke
  • 600 g   getrocknete Softaprikosen  
  • 30 g   zarte Haferflocken  
  • 15 g   gepuffte Quinoa  
  • 80 g + etwas  Kokosraspel  
  • 1 EL   Mandelmus (Glas) 
  • 2 EL   Hafermilch  
  • 30 g   Pistazienkerne  

Zubereitung

20 Minuten ( + 60 Minuten Wartezeit )
ganz einfach
1.
Aprikosen portionsweise im Universalzerkleinerer fein hacken. Mit Haferflocken, Quinoa, 80 g Kokosraspeln, Mandelmus und Hafermilch gut verkneten. Die Masse zu 2 Streifen (à ca. 30 x 8 cm) formen.
2.
Pistazien grob hacken. Streifen mit Pistazien und etwas Kokosraspeln bestreuen. 1–2 Stunden kalt stellen. Herausnehmen und in Riegel schneiden.
3.
TIPP: Für unterwegs: Riegel in ein Stück Butterbrotpapier oder in einen Streifen Backpapier wickeln. Kühl gelagert ca. 1 Woche haltbar.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Portion ca. :
  • 110 kcal
  • 2 g Eiweiß
  • 4 g Fett
  • 14 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Copyright 2022 LECKER.de. All rights reserved