Aprikosen-Kokos-Riegel

Aus LECKER 3/2018
3.5
(2) 3.5 Sterne von 5

Volle Kraft voraus mit unserer fruchtigen Nascherei gegen das lauernde Nachmittagstief – ganz ohne Kristallzucker, aber voller Brainfood wie Haferflocken und Quinoa.

Zutaten

Für  Stücke
  • 600 g   getrocknete Softaprikosen  
  • 30 g   zarte Haferflocken  
  • 15 g   gepuffte Quinoa  
  • 80 g + etwas  Kokosraspel  
  • 1 EL   Mandelmus (Glas) 
  • 2 EL   Hafermilch  
  • 30 g   Pistazienkerne  

Zubereitung

20 Minuten ( + 60 Minuten Wartezeit )
ganz einfach
1.
Aprikosen portionsweise im Universalzerkleinerer fein hacken. Mit Haferflocken, Quinoa, 80 g Kokosraspeln, Mandelmus und Hafermilch gut verkneten. Die Masse zu 2 Streifen (à ca. 30 x 8 cm) formen.
2.
Pistazien grob hacken. Streifen mit Pistazien und etwas Kokosraspeln bestreuen. 1–2 Stunden kalt stellen. Herausnehmen und in Riegel schneiden.
3.
TIPP: Für unterwegs: Riegel in ein Stück Butterbrotpapier oder in einen Streifen Backpapier wickeln. Kühl gelagert ca. 1 Woche haltbar.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Portion ca. :
  • 110 kcal
  • 2 g Eiweiß
  • 4 g Fett
  • 14 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved