Best Batate ever mit Kichererbsen-Taboulé

Aus LECKER-Sonderheft 3/2020
0
(0) 0 Sterne von 5
Kichererbsen-Croûton-Vibes fürs Avocado-Brot Rezept

Während sich Sweet Potato backstage in den Ofen verdrückt, wirft sich der Hülsenfrüchte-Star einfach in die Salatmenge. Zum großen Finale sind beide wieder am Start.

Zutaten

Für Personen
  • 4   Süßkartoffeln (à ca. 250 g) 
  • 1 Dose (425 ml)  Kichererbsen 
  • 2   Tomaten 
  • 1/2   Salatgurke 
  • 2   Lauchzwiebeln 
  • 2 El  Olivenöl 
  • 4 EL  Zitronensaft 
  •     Salz, Pfeffer 
  • 1 TL  Sumach (orientalisches säuerliches Gewürz) 
  • 150 Magerquark 
  • 2 EL  Tahin (Sesampaste; Glas) 
  •     Minze zum Bestreuen 
  •     Backpapier 

Zubereitung

60 Minuten
ganz einfach
1.
Süßkartoffeln waschen und rundherum mit einem spitzen Messer mehrmals einstechen. Auf ein mit Backpapier ausge­legtes Blech legen und im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200 °C / Umluft: 180 °C) 45 – 55 Minuten garen.
2.
Für die Füllung Kichererbsen abspülen, abtropfen lassen und grob hacken. Tomaten und Gurke waschen, halbieren, entkernen und würfeln. Lauchzwiebeln waschen und in feine Ringe schneiden. Vorbereitete Zutaten mit Olivenöl und 2 EL Zitronensaft mischen. Mit Salz und Pfeffer würzen.
3.
Für die Sour Cream Quark, Tahin, 2 EL Zitronensaft und 3–5 EL Wasser glatt rühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Kartoffeln aus dem Ofen nehmen und 2–5 Minuten abkühlen lassen, dann längs einschneiden und etwas auseinanderdrücken. Mit dem Kichererbsensalat füllen, Sour Cream darüber­träufeln. Mit Sumach und nach Belieben mit einigen Minzeblättchen bestreuen.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Portion ca. :
  • 510 kcal
  • 16 g Eiweiß
  • 12 g Fett
  • 77 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Copyright 2020 LECKER.de. All rights reserved