Bolo de Mel da Madeira (Honigkuchen aus Madeira)

4
(3) 4 Sterne von 5

Zutaten

Für  Stücke
  • 125 g   Butter  
  • 50 g   Schweineschmalz  
  • 150 g   Zucker  
  • 30 g   Korinthen  
  • 25 g   Zitronat  
  • 25 g   Orangeat  
  • 50 g   Walnusskerne  
  •     abgeriebene Schale von 1/2 unbehandelten Zitrone 
  • 250 g   Mehl  
  • 1 TL   Backpulver  
  • 1 1/2 TL   gemahlenen Zimt  
  • 1/2 TL   geriebene Muskatnuss  
  • ca. 1/4 TL   gemahlene Gewürznelken  
  • 2   Eier (Größe M) 
  • 350 g   Honig  
  • 100 ml   Madeira (Wein) 
  •     ca. 125 m l Milch 
  • 2   kandierte Orangenscheiben  
  • 1   kandierte Zitronenscheibe  
  •     Puderzucker zum Bestäuben 
  •     Fett und Mehl für die Form 

Zubereitung

75 Minuten
leicht
1.
Butter und Schmalz in einem Topf schmelzen. Zucker und Korinthen unterrühren, Topf vom Herd nehmen und auskühlen lassen
2.
Zitronat und Orangeat hacken. 25 g Walnusskerne zum Verzieren beiseitelegen. Rest grob hacken
3.
Fett-Zuckermasse, Zitronenschale, gehackte Früchte und Walnusskerne in eine Schüssel geben und verrühren. Mehl sieben und mit Backpulver und Gewürzen mischen. Ebenfalls zu Fett-Zuckermasse geben und verrühren (Rührlöffel)
4.
Eier, Honig, Madeira und Milch zufügen und alles gut verrühren. Teig zugedeckt 4–5 Stunden, bei Zimmertemperatur ruhen lassen. (Im Sommer eventuell im Kühlschrank)
5.
1 Springblech (ca. 30 cm Ø) fetten und mit Mehl ausstäuben. Teig in die Form geben, glatt streichen und mit den ganzen kandierten Früchten und Walnusskernen verzieren. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 175 °C/ Umluft: 150 °C/ Gas: Stufe 2) 25–30 Minuten backen. Dann die Backtemperatur herunterschalten auf (E-Herd: 150 °C/ Umluft: 125 °C/ Gas: Stufe 1) und weitere 15–20 Minuten backen. Kuchen in der Form auf einem Kuchengitter auskühlen lassen. Nach Belieben mit Puderzucker bestäuben
6.
Wartezeit ca. 4 1/2 Stunden
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Stück ca. :
  • 230 kcal
  • 960 kJ
  • 3 g Eiweiß
  • 10 g Fett
  • 31 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Foto: Wolf, Nadine

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved