Erdnusskonfekt „Yippie“

Aus LECKER-Sonderheft 4/2018
5
(2) 5 Sterne von 5
Erdnusskonfekt „Yippie“ Rezept

Wer einmal den amerikanischen „Reese’s“ verfallen ist, wird diese selbst gemachten Peanutbutter-Pralinés zu schätzen wissen: süß, cremig, mit einer Spur Salz im Abgang, sind sie einfach ein Traum

Zutaten

Für Stück
  • 250 Erdnusscreme 
  • 60 weiche Butter 
  • 300 g + etwas  Puderzucker 
  • 200 Vollmilch- und Zartbitterkuvertüre 
  •     evtl. gehackte Pistazien zum Verzieren 
  •     Frischhaltefolie 
  •     Backpapier 
  •     Gefrierbeutel 

Zubereitung

60 Minuten ( + 180 Minuten Wartezeit )
ganz einfach
1.
Erdnusscreme, Butter und 300 g Puderzucker mit den Schneebesen des Rührgerätes dickcremig aufschlagen und zugedeckt ca. 10 Minuten kühlen. Auf einer mit Puderzucker bestäubten Arbeitsfläche zu 4 Rollen (à 2–3 cm Ø; ca. 20 cm lang) formen. Ca. 30 Minuten zugedeckt einfrieren.
2.
Rollen in ca. 1 cm dicke Scheiben schneiden und jeweils halbieren. Aufrecht auf mit Folie abgedeckte Teller setzen. Ca. 1 1⁄2 Stunden zugedeckt einfrieren.
3.
Kuvertüren grob hacken, im heißen Wasserbad schmelzen und ca. 5 Minuten abkühlen lassen. Gefrorene Erdnussplätzchen mithilfe einer Gabel in die Kuvertüre tauchen, etwas abtropfen lassen und auf Backpapier antrocknen lassen.
4.
Rest Kuvertüre in einen Gefrierbeutel füllen, eine kleine Ecke abschneiden. In Streifen über die Pralinen spritzen. Nach Belieben mit Pistazien verzieren und trocknen lassen.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Portion ca. :
  • 60 kcal
  • 1g Eiweiß
  • 3g Fett
  • 6g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Vielen Dank, dass dir unsere Rezepte und Artikel auf www.LECKER.de gefallen. Wir freuen uns auf deinen nächsten Besuch! Copyright 2019 LECKER.de. All rights reserved