Dill-Pfannkuchen mit Forelle

Aus LECKER 8/2021
0
(0) 0 Sterne von 5

Zutaten

Für  Personen
  • 3   Eier (Gr. M) 
  • 400 g   saure Sahne  
  •     Salz, Zucker, Pfeffer  
  • 120 g   Mehl  
  • 100 ml   Mehl  
  • 250 g   geräucherte Forellenfilets  
  • 1   Endiviensalat  
  • 1/2   Salatgurke  
  • 4 EL   Zitronensaft  
  • 2   rote Zwiebeln  
  • 1 EL   Öl  
  • 1 Bund   Dill  
  • ca. 50 ml   Mineralwasser mit Kohlensäure 
  • 4 EL   Butter  

Zubereitung

50 Minuten
ganz einfach
1.
Eier, 150 g saure Sahne und etwas Salz verquirlen. Mehl und Milch im Wechsel unterrühren. Den Teig zugedeckt ca. 30 Minuten ruhen lassen.
2.
Forellenfilets zerzupfen. Salat putzen, waschen und trocken schleudern. Blätter in mundgerechte Stücke zupfen. Gurke waschen und in dünne Scheiben schneiden. 250 g saure Sahne, Zitronensaft, evtl. 1–2 EL Wasser und etwas Zucker verrühren. Mit Salz und Pfeffer würzen.
3.
Zwiebeln schälen, in dünne Ringe schneiden. Öl in einer Pfanne (ca. 24 cm Ø) erhitzen, Zwiebeln darin unter Wenden kurz anbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen und herausnehmen. Dill waschen, Fähnchen abzupfen und, bis auf etwas zum Garnieren, hacken.
4.
Gehackten Dill und Mineralwasser in den Teig rühren. Die Butter löffelweise in die heiße Pfanne geben. Teig darin portionsweise zu 4 dünnen Pfannkuchen backen (bis alle fertig sind, im Ofen bei 50 °C warm halten).
5.
Pfannkuchen auf Teller legen, jeweils zur Hälfte mit Zwiebeln und Forellenstücken belegen, Pfannkuchen überklappen. Salat und Gurke daneben verteilen und alles mit Saure-Sahne-Dressing beträufeln. Mit Pfeffer und Rest Dill bestreuen.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Portion ca. :
  • 570 kcal
  • 27 g Eiweiß
  • 37 g Fett
  • 31 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Foto: House of Food / Food Experts KG

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved