Johannisbeer-Tiramisu-Torte

5
(1) 5 Sterne von 5

Zutaten

  • 100 g   Butter  
  • 1 Packung (75 g)  Amarettini  
  • 175 g   Löffelbiskuits  
  • 6 Blatt   weiße Gelatine  
  • 300 g   rote Johannisbeeren  
  • 500 g   Magerquark  
  • 250 g   Mascarpone (italienischer Doppelrahm-Frischkäse) 
  • 5 EL   Mandellikör  
  • 100 g   Zucker  
  • 1 Päckchen   Vanillin-Zucker  
  • 250 g   Schlagsahne  
  • knapp 1 TL   Kakaopulver  

Zubereitung

40 Minuten
leicht
1.
Butter schmelzen. 50 g Amarettini und 150 g Löffelbiskuits in einen Gefrierbeutel geben und mit einer Teigrolle fein zerdrücken. Brösel und flüssige Butter gut vermischen. Einen Springformrand (26 cm Ø) auf eine Tortenplatte setzen, Brösel hineingeben und mit einem Esslöffel gleichmäßig zu einem flachen Boden andrücken. Ca. 30 Minuten kühl stellen. Inzwischen Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Johannisbeeren waschen, gut abtropfen lassen und, bis auf zwei Rispen zum Verzieren, Beeren von den Stielen zupfen. Quark, Mascarpone, Mandellikör, Zucker und Vanillin-Zucker verrühren. Gelatine ausdrücken, auflösen und einen Esslöffel Creme unterrühren. Gelatinemischung unter die restliche Creme rühren. Sahne steif schlagen, unter die Creme rühren und die Johannisbeeren unterheben. Creme auf den Bröselboden geben und locker glatt streichen. Mindestens 5 Stunden, am besten über Nacht, kühl stellen. Torte mit einem feuchten Messer vom Springformrand lösen. Restliche Amarettini und Löffelbiskuits grob zerbröseln und auf die Torte streuen. Mit Kakao bestäuben und Johannisbeerrispen verziert servieren. Ergibt 12-16 Stücke
2.
Pro Stück (bei 12 Stücken) ca. 1550 kJ/ 370 kcal. E 10 g/ F 24 g/ KH 27 g
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Portion ca. :
  • 370 kcal
  • 1550 kJ
  • 10 g Eiweiß
  • 24 g Fett
  • 27 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Foto: Först, Thomas

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved