Kartoffelbrot

5
(1) 5 Sterne von 5

Zutaten

  • 750 g   mehlig kochende Kartoffeln  
  •     Salz  
  • 3 EL   Zuckerrübensirup  
  • 1 Päckchen (150 g)  Natursauerteig  
  • 1 Würfel (42 g)  Hefe  
  • 700 g   Weizenmehl (Type 405) 
  • 650 g   Roggenmehl (Type 1150) 
  •     Mehl für die Gärkörbe 
  •     Frischhaltefolie  
  •     Backpapier  

Zubereitung

150 Minuten
leicht
1.
Kartoffeln schälen, waschen, halbieren und in kochendem Salzwasser ca. 20 Minuten garen. Abgießen, kurz ausdampfen lassen und mit einem Kartoffelstampfer fein zerdrücken. Lauwarm abkühlen lassen. Zuckerrübensirup, Sauerteig und Hefe glatt rühren. 600 ml lauwarmes Wasser, Kartoffeln, 400 g Weizenmehl, Roggenmehl und 4 TL Salz zu einem glatten Teig verkneten (Teig ist sehr klebrig.) Teig in eine doppelt so große Schüssel füllen, mit Folie dicht verschließen und über Nacht im Kühlschrank gehen lassen. Unter den weichen Teig 300 g Weizenmehl kneten. Teig halbieren und 2 Brotlaibe formen. Gärkörbe gut mit Mehl ausstäuben, Laibe hineingeben. Zugedeckt an einem warmen Ort ca. 1 Stunde gehen lassen. 1 Brotteig vorsichtig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech stürzen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 225 °C/ Umluft: 200 °C/ Gas: Stufe 4) 35-45 Minuten backen. Auskühlen lassen. Das andere Brot ebenso backen. Das ausgekühlte Brot in Scheiben schneiden, mit Butter bestreichen und mit Aufschnitt belegen
2.
13 Stunden Wartezeit
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Portion ca. :
  • 130 kcal
  • 540 kJ
  • 4 g Eiweiß
  • 28 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Foto: Keller, Lilli

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved