Zarter Fisch, cremige Soße

Lachs-Sahne-Gratin

Video Platzhalter
Video: ShowHeroes

Dafür braucht es kein Fix-Tütchen: Mit unserem Rezept steht das köstliche Lachs-Sahne-Gratin in Windeseile auf dem Tisch.

Für mich ist dieses schnelle Ofengericht mit zartem Lachs und cremiger Soße ein wahrer Retter für ein Wochenende, an dem ich mir keine Gedanken um das Essen gemacht habe, der Restaurantbesuch wegen Krankheit ins Wasser fällt oder das Wetter unser Picknick verhagelt. Alle Zutaten zaubere ich einfach aus meinem Vorrat!

Dill und Lachsfilets warten im Tiefkühlfach auf ihren Einsatz und werden noch gefroren verwendet - genial! Haltbare Sahne für den Notfall, Tomatenmark sowie Knoblauch habe ich außerdem immer da. Und das sind schon fast alle Zutaten. Doch Moment, keine Zitrone zur Hand? Im Notfall greifst du auf einen Spritzer hellen Balsamico- oder Apfelessig zurück. Als Beilage schmecken Reis und besonders Nudeln.

  • Zubereitungszeit:
    35 Min.
  • Niveau:
    ganz einfach

Zutaten

Personen

4 TK-Lachsfilets (à 250 g)

400 ml Sahne

4 EL Tomatenmark

4 EL Dill

2 Knoblauchzehen

2-3 TL Gemüsebrühe

Zitronensaft

Salz, Pfeffer

Fehlt noch etwas?Zutaten bestellenZutaten bestellen

Zubereitung

1

Lachsfilets gefroren nebeneinander in die Auflaufform legen. Sahne und Tomatenmark in eine Schüssel geben. Dill fein hacken und hinzufügen. Knoblauchzehen schälen und durch eine Knoblauchpresse direkt in die Schüssel drücken. Gemüsebrühe dazugeben und alles mit einem Schneebesen glattrühren. Mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken.

2

Sahnesoße über den Lachs gießen, sodass dieser vollständig bedeckt ist. Bei 200 °C 20-25 Minuten im vorgeheizten Ofen backen, bis der Lachs gar ist. Lachs-Sahne-Gratin aus dem Ofen nehmen und mit Bandnudeln servieren.

Lachs-Sahne-Gratin mit Bandnudeln
Bandnudeln passen zum Lachs-Sahne-Gratin perfekt Foto: ShowHeroes

Nährwerte

Pro Person

  • 836 kcal
  • 55 g Eiweiß
  • 66 g Fett
  • 6 g Kohlenhydrate
Redakteur Max - Foto: LECKER.de

Mein Tipp: Dazu schmeckt Salat

Zum zarten Lachs in cremiger Sahnesoße serviere ich am liebsten einen knackigen Salat, der sich ruck, zuck zubereiten lässt, wenn sich das Gratin im Ofen befindet. Ob Gurkensalat, Tomatensalat oder ein bunter gemischter Salat, das hängt ganz von meinem Vorrat im Kühlschrank ab. Serviere ihn in einem separaten Schälchen, damit er sich nicht mit der Sahnesoße mischt.

Wie stelle ich fest, ob der Lachs gar ist?

Steche mit einer Gabel in die dickste Stelle des Lachsfilets und lockere das Fleisch etwas auf. Geht das ganz einfach und der Lachs sieht innen saftig aus und ist etwas heller geworden, ist der Fisch gar. Wer es ganz genau wissen möchte, verwendet ein Bratenthermometer. Bei TK-Lachs sollte die Kerntemperatur 58-60 °C betragen.