Lasagne Rezept à la Bolognese

Lasagne Rezept à la Bolognese
Mit unserem Lasagne Rezept à la Bolognese holst du dir original italienischen Genuss nach Hause Foto: ShowHeroes
Auf Pinterest merken

Wenn dieses Lasagne Rezept zubereitet wird, sind alle begeistert: Klassische Lasagne mit Bolognese, Béchamelsoße und viel zartschmelzendem Käse ist echtes Wohlfühlessen aus dem Ofen und schmeckt der ganzen Familie. So gelingt die Pasta wie vom Italiener!

  • Zubereitungszeit:
    75 Min.
  • Niveau:
    ganz einfach

Zutaten

Personen
Für die Bolognese:

1 Zwiebel

2 Knoblauchzehen

1 EL Öl

500 g gemischtes Hackfleisch

Salz

Pfeffer

Zucker

2 EL Tomatenmark

500 g stückige Tomaten

1 EL getrocknete italienische Kräuter

Für die Béchamelsoße:

80 g Parmesan

2 EL Butter

2 leicht geh. EL Mehl

250 ml Milch

250 ml Gemüsebrühe

Außerdem:

9-12 Lasagneplatten

125 g Mozzarella

2 EL Parmesan

Fehlt noch etwas?Zutaten bestellenZutaten bestellen

Zubereitung

1

Für die Bolognese Zwiebeln und Knoblauch schälen und fein würfeln. Öl in einer Pfanne erhitzen. Hack darin krümelig braten. Zwiebel und Knoblauch kurz mitbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen.

2

Tomatenmark einrühren und anschwitzen. Stückige Tomaten, 125 ml Wasser und Kräuter zugeben, aufkochen und zugedeckt ca. 10 Minuten köcheln. Mit Salz, Pfeffer und 1 Prise Zucker abschmecken.

3

Für die Béchamelsoße Parmesan fein reiben. Butter schmelzen. Mehl darin kurz hell anschwitzen. Nach und nach unter Rühren Milch und 250 ml Gemüsebrühe zugießen. Aufkochen und ca. 5 Minuten köcheln lassen. Parmesan, bis auf 2 EL, darin schmelzen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

4

Etwas Béchamelsoße dünn auf dem Boden einer großen rechteckigen Auflaufform (ca. 2 Liter) verteilen. Abwechselnd Lasagneplatten, Bolognese und Béchamelsoße einschichten. Mit Lasagneplatten und Béchamel abschließen.

5

Mozzarella zerzupfen und auf der Lasagne verteilen. 2 EL Parmesan darüberstreuen. Im vorgeheizten Ofen (E-Herd: 175 °C/Umluft: 150 °). ca. 45 Minuten backen.

Nährwerte

Pro Portion

  • 905 kcal
  • 49 g Eiweiß
  • 54 g Fett
  • 55 g Kohlenhydrate

Unser-Tipp: Lasagne mit Knusperkruste

Für eine extraknusprige Lasagne empfehlen wir 2-3 EL Panko oder Semmelbrösel unter den Parmesan in Schritt 5 zu mischen. Das werden nicht nur die Kleinen lieben!

Muss man Lasagneplatten vorkochen?

Nein, das Vorkochen der Lasagneplatten ist nicht zwingend notwendig, aber vorteilhaft, wenn du die Lasagne schneller servieren möchtest. Dafür kochst du die Nudelplatten in ausreichend Wasser (1 Liter auf 5 Platten) für ca. 10 Minuten weich, schichtest sie wie im Rezept beschrieben mit den anderen Zutaten und garst die Lasagne 20-30 Minuten im Ofen fertig.

Wie wird die Lasagne geschichtet?

Damit die Lasagneplatten genügend Flüssigkeit zum Garen bekommen, müssen sie zwischen den Soßen geschichtet werden. Daher verteilt man zuerst etwas Béchamelsauce auf dem Boden der Auflaufform, legt die Nudelplatten darauf und bedeckt diese mit Bolognese. Das wiederholt man solange, bis alle Zutaten verbraucht sind - abschließend mit einer Schicht Béchamel.

Welcher Käse ist der Beste für Lasagne?

Für eine klassische Lasagne verwendet man typische italienische Käsesorten wie Parmesan und Mozzarella. Diese kannst du aber ganz nach Belieben austauschen gegen Gouda, Emmentaler, würzigem Grúyere oder einer Mischung aus diesen.

Muss man Lasagne vor dem Anschneiden ruhen lassen?

Damit sich die Lasagne gut portionieren lässt, solltest du sie frisch aus dem Ofen geholt 10 Minuten ruhen lassen, bevor du sie anschneidest. So können sich restliche Flüssigkeiten setzen und die Lasagne wird kompakter.

Kann man Lasagne einen Tag vorher vorbereiten?

Lasagne kannst du ohne Probleme einen Tag vorher vorbereiten. Dafür schichtest du alle Zutaten einfach schon in die Auflaufform und stellst diese mit Frischhaltefolie abgedeckt in den Kühlschrank.

Vegan-Logo #einfachmalvegan - Foto: LECKER.de

Vegetarische und vegane Lasagne zubereiten

Lasagne lässt sich auch ganz einfach vegetarisch oder vegan zubereiten. Dafür greifst du zu einer Hackfleischalternative deiner Wahl, z. B. aus Soja oder Tofu und/oder reichlich Gemüse. Für vegane Lasagne ersetzt du den Käse durch Hefefschmelz - eine rein pfanzliche Alternative auf Basis von Hefeflocken, Mehl und Margarine.

Video zum Rezept

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.