Lupinenkaffee – die beste Kaffeealternative ganz ohne Koffein

Lupinenkaffee ist die koffeinfreie Alternative zu jedem Bohnen- oder Getreidekaffee. Ein Kaffee aus frisch gerösteten Lupinenbohnen bietet dir ein Geschmackserlebnis, das von echtem Kaffee (fast) nicht zu unterscheiden ist. Alles was du über Lupinenkaffee wissen musst, und was ihn so außergewöhnlich macht, zeigen wir dir in diesem Ratgeber.

Lupinenkaffee neben Lupinen auf Tisch
Lupinenkaffee ist die Kaffee-Alternative schlechthin., Foto: iStock/derketta
Inhalt
  1. Lupinenkaffee – einzigartiger Kaffeegenuss ganz ohne Koffein
  2. Die besten Lupinenkaffees für einen unbeschwerten Kaffeegenuss
  3. Was macht Lupinenkaffee so gesund?
  4. Was ist Lupinenkaffee?
  5. Wie bereite ich Lupinenkaffee zu?
  6. Fazit: Lupinenkaffe ist eine willkommene Abwechslung nicht nur für Kaffeeliebhaber
 

Lupinenkaffee – einzigartiger Kaffeegenuss ganz ohne Koffein

Wenn du auf den Kaffeegeschmack nicht verzichten, aber Koffein meiden musst, bleibt dir nur der Griff zum aufwendig entkoffeinierten Kaffee. Wenn du zusätzlich noch eine Getreide- oder Glutenunverträglichkeit besitzt, musstest du den Kaffeegenuss bisher komplett streichen. Doch du hast nun eine richtig wohlschmeckende Alternative. Der Kaffee aus den gerösteten Bohnen der Lupine bietet dir einen vollmundig und aromatischen Kaffeegeschmack ganz ohne Koffein. Die Lupine gehört, wie Erbsen oder Bohnen, zur Pflanzenfamilie der Hülsenfrüchtler. Die wild wachsende Bitterlupine wurde durch gezielte Züchtung von ihren Bitterstoffen und giftigen Alkaloiden befreit. Entstanden ist die sogenannte Süßlupine. Ihre Samen werden aus den reifen Fruchtständen geerntet, und danach wie Kaffeebohnen geröstet. Danach kannst du sie mahlen und wie Kaffeepulver verwenden. Du kannst aber auch fertig gemahlenen Lupinenkaffee kaufen. Geschmacklich überzeugt Lupinenkaffee mit einem vollmundigen Aroma, das dem eines „richtigen“ Kaffees sehr nahekommt.

 

Die besten Lupinenkaffees für einen unbeschwerten Kaffeegenuss

Obwohl der Markt aktuell noch übersichtlich ist, heben sich einige Sorten besonders hervor. Damit du den für dich passenden Kaffee-Ersatz findest, zeigen wir dir hier eine (kleine) Auswahl an besonders empfehlenswerter Lupinenkaffees.

Naturata Bio Lupinenkaffee instant, Dose (2 x 100 gr)

Der Naturata Bio Lupinenkaffe instant überrascht mit seinem harmonischen Geschmack. Die harmonische Mischung aus Lupinen, Roggen und Zichorien entfaltet ein vollmundiges Aroma und eine feine Crema. Naturata verwendet für ihren Lupinenkaffee instant einen besonderen Herstellungsprozess, was ihn koffein- und glutenfrei macht.

Die Fakten:

  • Ohne Koffein und Gluten
  • Format: Instant
  • Aus 50 % Lupinen, Roggen und Zichorien
  • 2 x 100 Gramm

Effective Nature Lupinenkaffee gemahlen 500 Gramm

Effective Nature verwendet für seinen Lupinenkaffee 100 Prozent Bioland-Süßlupinen aus deutschem Anbau. Durch einen schonenden Röstvorgang erhält der Effective Nature Lupinenkaffee seinen vollmundigen Geschmack. Dieser Lupinenkaffee eignet sich durch seinen feinen Mahlgrad besonders für herkömmliche Kaffeemaschinen.

Die Fakten:

  • Ohne Koffein und Gluten
  • Format: Gemahlen
  • Aus 100 % Bioland-Süßlupinen
  • 500 Gramm

Kornkreis Lupinenkaffee "Café Pino", ganze Bohne (500 g) – Bio

Der Kornkreis Lupinenkaffee „Café Pino“ stammt aus komplett biologischen Anbau. Die sanft gerösteten Bohnen entfalten direkt nach dem Mahlen ihr aromatisches Aroma. Kornkreis bietet dir mit ihrem Lupinenkaffee „Café Pino“ ganze Bohnen. Hierdurch kannst du deinen bevorzugten Mahlgrad selbst bestimmen. Das macht ihn ideal für gängige Kaffeemaschinen, Siebträgermaschinen und eine French Press.

Die Fakten:

  • Ohne Koffein und Gluten
  • Format: ganze Bohnen
  • Aus 100 % Bio-Süßlupinen
  • 500 Gramm

Bioland-Hof Klein Lupresso gemahlen Bio Lupinen Espresso (1 x 250 g)

Der Bioland-Hof Klein verwendet für seinen gemahlenen Lupresso 100 Prozent weiße Süßlupinen aus biologischem Landbau. Diese werden besonders stark geröstet, was ihn zu einer idealen Alternative für alle Espresso Liebhaber macht. Der Bioland-Hof Klein Lupresso ist frei von Gentechnik und ohne zusätzliche Aromastoffe.

Die Fakten:

  • Ohne Koffein und Gluten
  • Format: gemahlen
  • Aus 100 % weißer Süßlupinen
  • 250 Gramm
 

Was macht Lupinenkaffee so gesund?

Lupinenkaffee ist gesund. Die regional angebauten Bohnen der Süßlupine verdanken ihren kaffeeähnlichen Geschmack ihrem hohen Eiweißgehalt. So enthalten Lupinen, ähnlich wie Sojabohnen, bis zu 40 Prozent Protein. Im Gegensatz zu Soja ist der Fettgehalt aber viel geringer. Zudem sorgt Lupinenkaffee nicht für einen Anstieg des Blutzuckerspiegels, da er kaum verwertbare Kohlenhydrate enthält. Neben Ballaststoffen und Mineralien bildet sich in der Lupine kein natürliches Koffein. Deswegen kannst du Lupinenkaffee den ganzen Tag über trinken. Er ist eine wohlschmeckende Alternative zu Kaffee. Werdende oder stillende Mütter brauchen nicht auf ihren Kaffeegenuss zu verzichten. Selbst Kinder können das Getränk aus der Lupine bedenkenlos trinken. Einziger Nachteil für Allergiker ist, dass die Lupine eine Hülsenfrucht ist. Wenn du an einer Nuss- oder Sojaallergie leidest, ist Lupinenkaffee nichts für dich.

 

Was ist Lupinenkaffee?

Die gerösteten Samen der Süßlupine bilden die Grundlage für Lupinenkaffe. Giftigen Alkaloide, die in der wild wachsenden Bitterlupine noch vorhanden sind, wurden seit Anfang des letzten Jahrhunderts herausgezüchtet. Die daraus entstandene Süßlupine ist frei von diesen Gift- und Bitterstoffen, und enthält zusätzlich kein natürliches Koffein. Das macht sie für Kaffeeliebhaber interessant, die sich an den unangenehmen Nebenwirkungen vom klassischen Bohnenkaffee stören. Im Gegensatz zum Bohnenkaffe ist Lupinenkaffee eher basisch, was ihn besonders magenschonend macht. Typische Beschwerden, die durch eine Übersäuerung des Magens entstehen, hast du bei dem Genuss von Lupinenkaffee nicht. Anders als Getreidekaffee enthält er auch kein Gluten, was besonders Menschen mit Zöliakie freuen wird. Nach der Ernte werden die Samen, ähnlich wie bei Kaffeebohnen, sanft und schonen geröstet. Auch hier entscheidet die Röstung über das spätere Aroma des Lupinenkaffees. Die fertig gerösteten Lupinensamen lassen sich wie Kaffeebohnen malen und dann aufbrühen.

 

Wie bereite ich Lupinenkaffee zu?

Wenn du einen guten Lupinenkaffee zubereiten möchtest, unterscheidet sich das nicht von der Zubereitung eines Bohnenkaffees. Du musst aber bedenken, dass Lupinen ein höheres Quellvermögen besitzen. Bei Siebträgermaschinen oder Vollautomaten ist eine Anpassung der Pulver- und Wassermenge ratsam, da der Brühvorgang unter hohem Druck stattfindet. Ebenso ist eine kurze Quellzeit notwendig, damit sich das volle Aroma des Lupinenkaffees gut ausbildet. Für die Zubereitung in einem Handfilter oder einer French Press empfehlen wir dir folge Vorgehensweise:

  • Verwende nur zwei Drittel der üblichen Pulvermenge
  • Mache einen ersten Aufguss mit einem Viertel der Wassermenge
  • Warte 30 Sekunden ab (Quell- oder Blooming Phase genannt)
  • Mache einen zweiten Ausguss mit der Hälfte des verbliebenen Wassers
  • Lass den Lupinenkaffee weitere 30 Sekunden ziehen
  • Gieße nun das verbliebene Wasser hinzu
  • Lass das Wasser durchlaufen (Handfilter) oder warte zwei Minuten (French Press)
  • Fertig!
 

Fazit: Lupinenkaffe ist eine willkommene Abwechslung nicht nur für Kaffeeliebhaber

Lupinenkaffee bietet dir eine wohlschmeckende und vor allem koffeinfreie Alternative zu den klassischen Bohnenkaffees. Durch seinen geringen Säuregehalt ist er besonders magenschonend, reich an Proteinen, Ballaststoffen und Mineralien. Wenn du unter Zöliakie leidest, musst du dank Lupinenkaffee nicht auf deinen Kaffeegenuss verzichten. Egal, wie du deinen Kaffee gerne zubereitest, Lupinenkaffee kommt dem „echten“ Kaffeegeschmack sehr nahe. Du kannst ihn wie normales Kaffeepulver verwenden. Besonders unser Favorit, der Effective Nature Lupinenkaffee, bietet dir einen guten Einstieg in die Welt des Lupinenkaffees. Sein vollmundiges Aroma überzeugt jeden Skeptiker. Er eignet sich sowohl für eine Filtermaschine als auch für French Press oder Siebträgergeräte, und bietet dir einen vollmundigen Kaffeegeschmack ganz ohne Koffein.

Mehr zum Thema
Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved