Okonomiyaki herzhafte Pfannkuchen

Aus LECKER 4/2020
5
(1) 5 Sterne von 5
Okonomiyaki herzhafte Pfannkuchen Rezept

Übersetzt heißt dieses Gericht „Braten, was man mag“, denn die Zutaten im Eierteig können variieren. Wir haben uns für den Osaka-Style entschieden: Dabei mischen sich Möhren, Weißkohl und Lauchzwiebeln unter den Teig – und wir uns unters kirschblütenverrückte Völkchen

Zutaten

Für Stück
  • 1/4 TL  Dashibrühe (instant; Asialaden; ersatzweise Gemüsebrühe) 
  • 300 Weißkohl 
  • 2   Möhren 
  • 4   Lauchzwiebeln 
  • 120 Mehl 
  • 3   Eier (Gr. M) 
  • 4 EL  Öl 
  • 6-8 EL  Tonkatsusoße (Asialaden oder s. unten) 
  • 4-6 EL  Mayonnaise (z. B. japanische „Kewpie“) 
  • 3 EL  Röstzwiebeln (Becher) 
  • 40 rosa eingelegter Sushi-Ingwer (Gari) 

Zubereitung

45 Minuten
ganz einfach
1.
Dashibrühenpulver in 150 ml heißem Wasser auflösen. Weißkohl putzen, waschen und in ­feinen Streifen vom Strunk schneiden. Möhren schälen, waschen und in sehr dünne Scheiben schneiden. Lauchzwiebeln putzen, waschen und in feine Ringe schneiden.
2.
Mehl, Brühe und Eier zu einem glatten Teig verrühren. Vorbereitetes Gemüse gut unter­mischen. Öl nach und nach in einer Pfanne erhitzen. Aus der Masse portionsweise ca. 8 Pfannkuchen backen. Dabei einmal vorsichtig wenden, wenn die Unterseite goldbraun ist. Aus der Pfanne nehmen und im Ofen (50 °C) warm halten.
3.
Zum Anrichten mit Tonkatsu­soße bestreichen. Mayonnaise in Streifen darüberträufeln, mit Röstzwiebeln bestreuen und dazu den Ingwer essen.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Portion ca. :
  • 250 kcal
  • 6 g Eiweiß
  • 16 g Fett
  • 19 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Copyright 2020 LECKER.de. All rights reserved