Pflaumenmuffins mit Baisertuffs

Aus LECKER 11/2014
5
(1) 5 Sterne von 5

Zutaten

Für  Stücke
  • 300 g   Pflaumen/Zwetschen  
  • 60 g   Pflaumenmus  
  • 125 g   Butter  
  • 250 g   Mehl  
  • 50 g   gemahlene Mandeln (ohne Haut) 
  • 2 TL   Backpulver  
  • 4   Eier (Gr. M) 
  • 125 g   + 75 g Zucker  
  • 1 Päckchen   Vanillezucker  
  •     Salz  
  • 75 ml   Milch  
  • 12 (ca. 5 cm Ø)  Papierbackförmchen  

Zubereitung

50 Minuten
ganz einfach
1.
Papierförmchen in die Mulden eines Muffinblechs (12 Mulden) verteilen. Pflaumen waschen, halbieren, entsteinen und in grobe Stücke schneiden. Mit Pflaumenmus verrühren. Butter schmelzen. Mehl, Mandeln und Backpulver mischen.
2.
2 Eier trennen, Eiweiß kalt stellen. Ofen vorheizen (E-Herd: 175 °C/Umluft: 150 °C/Gas: s. Hersteller).
3.
Butter, 125 g Zucker, Vanille­zucker und 1 Prise Salz mit den Schneebesen des Rührgeräts verrühren. 2 Eier, Eigelb und Milch unterrühren. Die Mehlmischung unterrühren. Pflaumen unterheben. Teig einfüllen.
4.
Im heißen Ofen ca. 15 Minuten backen.
5.
Inzwischen Eiweiß steif schlagen, dabei 75 g Zucker einrieseln lassen und weiterschlagen, bis sich der Zucker vollständig gelöst hat. Eischnee in einen Spritzbeutel mit mittlerer Sterntülle füllen. Muffins nach 15 Minuten aus dem Ofen nehmen und sofort Eischnee als Tuffs daraufspritzen.
6.
Muffins bei gleicher Temperatur ca. 5 Minuten weiterbacken. Aus dem Ofen nehmen und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Stück ca. :
  • 310 kcal

Kategorien & Tags

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved