Pimientos zubereiten - so werden sie richtig lecker

Beim Tapas essen sind sie nicht wegzudenken und auch so schmecken die grünen Schoten als Beilag einfach herrlich: Pimientos. Wir erklären, wie die klassische Zubereitung für Pimientos de Padrón in der Pfanne gelingt. Los geht's!

Pimientos zubereiten
Gebraten und gesalzen sind Pimientos fester Bestandteil von Tapas , Foto: Food & Foto Experts

 

Pimientos zubereiten - Zutaten für 4 Personen:

  • 500 g Pimientos 
  • 2 EL Olivenöl 
  • grobes Meersalz 
  • Baguette und Oliven zum Servieren 
 

Pimientos zubereiten - Schritt 1:

Pimientos waschen

Pimientos waschen und anschließend mit dem Geschirrtuch trocknen, Foto: Food & Foto Experts

Die kleinen grünen Paprikaschoten unter kaltem Wasser waschen und mit einem Geschirrhandtuch vorsichtig trocknen. Hartnäckigen Schmutz mit einem feuchten Haushaltstuch entfernen. 

 

Pimientos zubereiten - Schritt 2:

Pimientos braten
Pimientos anbraten und salzen, Foto: Food & Foto Experts

Öl in einer Pfanne erhitzen. Paprika darin unter Wenden 2–3 Minuten braten, bis sie Blasen werfen. Herd ausstellen und Pimientos de Padrón mit Meersalz würzen. Noch warm mit frischem Baguette und Oliven servieren.

 

Was sind Pimientos eigentlich?

Pimientos sind kleine grüne, noch unreife Paprikaschoten, die in Spanien als Tapas gereicht werden. Pimientos gehören zu den milden Schoten der Chili-Familie und könne bedenkenlos auch von Menschen gegessen werden, die scharfes Essen nicht mögen. 

Gebraten und mit grobem Meersalz gewürzt, erhalten sie den Namen Pimientos de Padrón - Pimientos aus Padrón. Zwar kommen nur noch die wenigsten Pimientos aus Padrón, die Art der Zubereitung hat sich aber im ganzen Land etabliert. Mittlerweile beschriebt der Name Pimientos de Padrón vielmerhr die Art der Zubereitung. 

 

Wo kann ich Pimientos kaufen? 

Pimientos sind auch bei uns beliebt. Seit einiger Zeit kannst du sie abgepackt in den Gemüseabteilingen vieler Supermärkte finden. Auch einige Discounter haben die kleinen grünen Paprikaschoten im Sortiment. Dem nächsten Tapas-Abend steht damit also nichts im Wege! 

 

Video-Tipp

Darf beim Tapas-Abend nicht fehlen: Sangria - selbst gemacht versteht sich >>>

 
Kategorie & Tags
Mehr zum Thema
Vielen Dank, dass dir unsere Rezepte und Artikel auf
www.LECKER.de gefallen.
Wir freuen uns auf deinen nächsten Besuch!
Copyright 2015 LECKER.de. All rights reserved