Rote-Bete-Schokotaler

0
(0) 0 Sterne von 5

Zutaten

Für  Stück
  • 240 g   Mehl  
  • 30 g   Speisestärke  
  • 125 g   Zucker  
  • 1 Prise(n)   Salz  
  • 1 TL   Backpulver  
  • 125 g   weiche Butter  
  • 2-3 EL   Milch  
  • 5-6 EL   Rote-Bete-Saft  
  • 60 g   Raspel Schokolade, Zartbitter  
  • 100 g   Puderzucker  
  • 2   Einmal-Handschuhe  
  •     Frischhaltefolie  
  •     Backpapier  
  • 1   Einmal Spritzbeutel  

Zubereitung

50 Minuten ( + 60 Minuten Wartezeit )
ganz einfach
1.
Mehl, Stärke, Zucker, Salz und Backpulver in einer Schüssel mischen. In die Mitte eine Mulde drücken, Butter, Milch und 3–4 EL Rote-Bete-Saft hineingeben und mit den Händen (eventuell Einmal-Handschuhe benutzen) rasch zu einem glatten Teig verkneten. Zum Schluss Schokoladenraspel unterkneten.
2.
Teig zu einer ca. 4 cm dicken/ ca. 38 cm langen Rolle formen, in Folie wickeln und ca. 1 Stunde kalt stellen. Rolle in 6–7 cm dicke Scheiben schneiden und auf 2–3 mit Backpapier ausgelegte Backbleche (32 x 40 cm) legen. Nacheinander im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200 °C/ Umluft: 175 °C/ Gas: s. Hersteller) ca. 10 Minuten backen, bis die Ränder der Taler leicht zu bräunen beginnen.
3.
Fertige Plätzchen auf einem Kuchengitter auskühlen lassen. Puderzucker und 2 EL Rote-Bete-Saft zu einem glatten Guss verrühren. Guss in einen Einmal-Spritzbeutel geben und eine kleine Spitze abschneiden. Guss in Streifen auf die Plätzchen spritzen und trocknen lassen.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Stück ca. :
  • 60 kcal
  • 1 g Eiweiß
  • 3 g Fett
  • 8 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved