Sagenhaft gute Babas au Rhum

Aus LECKER 11/2021
0
Gib die erste Bewertung ab!

Woher der Name der beschwipsten Küchlein stammt, ist nicht eindeutig geklärt. Neben Ali Baba kommt da auch eine russische Omi (Babuschka) infrage …

Noch mehr Lieblingsrezepte:

Zutaten

Für  Stück
  • 100 ml   Milch  
  • 1/2 Würfel   Hefe  
  • 250 g   Mehl  
  •     Salz  
  • 1 EL + 250 g   Zucker  
  • 3   Eier  
  • 80 g   weiche Butter  
  • 1   Vanilleschote  
  • 100 ml   Rum (oder Orangensaft) 
  • 30 g   Mandelblättchen  
  • 200 g   Schlagsahne  
  •     Fett und Mehl für die Form 

Zubereitung

50 Minuten ( + 120 Minuten Wartezeit )
ganz einfach
1.
Milch leicht erwärmen, Hefe darin auflösen. Mehl, 1 Prise Salz und 1 EL Zucker mischen. Hefemilch, Eier sowie Butter zugeben und alles glatt verkneten. Den Teig zugedeckt ca. 45 Minuten gehen lassen.
2.
Teig in 12 Stücke teilen, zu Strängen rollen und in die 12 gefetteten und mit etwas Mehl ausgestäubten Mulden eines Donut-­Blechs legen. Ca. 30 Minuten gehen lassen.
3.
Die Vanilleschote längs aufschneiden, Mark herauskratzen. 300 ml Wasser, 250 g Zucker, Vanillemark und -schote aufkochen, ca. 5 Minuten köcheln. Sirup abkühlen lassen, Rum unterrühren. Mandeln in einer Pfanne ohne Fett rösten, auskühlen lassen.
4.
Hefe-Ringe im heißen Ofen (E-Herd: 200 °C/Umluft: 180 °C) 10–15 Minuten goldbraun ­backen. Herausnehmen und noch heiß ca. 2 Minuten unter Wenden im Sirup tränken. Auskühlen lassen.
5.
Sahne steif schlagen und in einen Spritzbeutel mit Sterntülle füllen. Küchlein mit je einem Tuff Sahne und Mandelblättchen anrichten.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Portion ca. :
  • 230 kcal
  • 3 g Eiweiß
  • 13 g Fett
  • 24 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Foto: House of Food / Food Experts KG

Copyright 2022 LECKER.de. All rights reserved