Spinatcremesuppe mit Madras-Curry

Aus LECKER 10/2015
Spinatcremesuppe mit Madras-Curry Rezept

Zutaten

Für Personen
  • 500 Babyspinat 
  • 1 Stück(e) (ca. 30 g)  Ingwer 
  • 2   Zwiebeln 
  • 2   Knoblauchzehen 
  • 2 EL  Sonnenblumenöl 
  • 1 EL  Butter 
  •     rotes Madras-Currypulver 
  • 1 Dose(n) (400 ml)  ungesüßte Kokosmilch 
  •     Salz, Pfeffer 
  •     Zucker 
  • 2–3 EL  Limettensaft 

Zubereitung

25 Minuten
ganz einfach
1.
Spinat waschen und abtropfen lassen. Eine Handvoll Spinat als Einlage beiseitestellen und den Rest zerschneiden. Ingwer, Zwiebeln und Knoblauch schälen, alles fein würfeln.
2.
Öl und Butter in einem Topf erhitzen. Ingwer, Zwiebeln und Knoblauch darin andünsten. 1 EL Curry darüberstäuben und kurz mit anschwitzen. Kokosmilch und 200 ml Wasser zugießen und aufkochen lassen. Mit Salz, Pfeffer und 1 EL Zucker würzen.
3.
Zugedeckt ca. 10 Minuten bei mittlerer Hitze kochen. Nach 5 Minuten den gehackten Spinat zugeben.
4.
Die Suppe pürieren. Mit Salz und Limettensaft abschmecken. Die Suppe mit dem übrigen Spinat anrichten. Dazu schmeckt Baguette.

Ernährungsinfo

2 Personen ca. :
  • 510 kcal
  • 10g Eiweiß
  • 44g Fett
  • 14g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Foto:

Vielen Dank, dass dir unsere Rezepte und Artikel auf
www.LECKER.de gefallen.
Wir freuen uns auf deinen nächsten Besuch!
Copyright 2015 LECKER.de. All rights reserved